Abo
  • Services:

Luna soll Entwicklung beschleunigen

Asana will auch Entwicklung und Distribution auf neue Wege bringen. So setzt Asana auf ein Luna genanntes Framework, das die Entwicklung von Webapplikationen drastisch vereinfachen soll. Luna basiert auf der von Asana entwickelten Scriptsprache Lunascript, mit der sich Webapplikationen in zehn Prozent der Zeit entwickeln lassen sollen, die für gewöhnlich veranschlagt werden.

Asana soll sich viral verbreiten

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Angeboten wird Asana als Software as a Service (SaaS). Im Vergleich zu anderen SaaS-Anbietern will Asana beim Betrieb aber eher auf ein Modell setzen, das sich an Endkundensoftware orientiert. So soll jeder Asana ausprobieren können. Und da Asana auch ein Produktivitätswerkzeug sei, sei es auch dann nützlich, wenn die eigenen Freunde noch nicht mitmachten, sagte Rosenstein. Dennoch sei Asana viral, da die Software nützlicher werde, je mehr Kollegen sie nutzten.

Wird eine Aufgabe an Nutzer delegiert, die Asana nicht verwenden, erhalten diese eine E-Mail. Da ihre E-Mail-Adresse damit zugleich verifiziert wird, können sie sich direkt anmelden und das Werkzeug nutzen. Wer das nicht will, kann direkt auf die E-Mail antworten, was für den Asana-Nutzer keinen Unterschied macht, da die Antwort per E-Mail so behandelt wird, als hätte sich der Nutzer eingeloggt. So verbreitet sich die Software im Unternehmen, ohne dass die Nutzung verordnet werden muss. Das gleiche Prinzip funktioniert über Organisationsgrenzen hinaus.

Gegründet wurde Asana von Dustin Moskovitz und Justin Rosenstein. Moskovitz gründete zusammen mit Mark Zuckerberg Facebook und war in den ersten Jahren Technikchef des Unternehmens. Rosenstein arbeitete drei Jahre als Produktmanager für Google in den Bereichen Kommunikation und Zusammenarbeit. Er wechselte später zu Facebook, wo er als technischer Leiter arbeitete und sich um Projekte im Bereich Backend-Performance und Frontend-Abstraktion kümmerte.

Noch steht Asana nur ausgewählten Unternehmen im Rahmen eines geschlossenen Betatests zur Verfügung.

 Asana: Revolution der Zusammenarbeit
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

RazorHail 09. Feb 2011

ich habe durch diesen golem-artikel zum ersten mal etwas davon gehört. wenn du dich mit...

RazorHail 08. Feb 2011

so etwas ist unnötig. das ist ja schließlich keine miley cyrus fanpage.. man braucht für...

RazorHail 08. Feb 2011

sorry, aber du redest absoluten blödsinn bitte hör auf über dinge zu spekulieren, von...

RazorHail 08. Feb 2011

habt ihr euch eigentlich überhaupt mal mit dem system befasst, bevor ihr es schlecht...

Der Kaiser! 08. Feb 2011

Von der Optik her erinnert mich das an RedNotebook.


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /