Abo
  • Services:

Pentax

Kälteunempfindliche Kamera mit GPS

Pentax hat mit der Optio WG-1 eine robuste Kompaktkamera vorgestellt, mit der über GPS auch der Aufnahmestandort in die Bilder geschrieben wird. Das Gehäuse schützt die Kamera vor Kälte, Stößen und Flüssigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Pentax Optio WG-1 mit GPS-Modul soll eine Belastung von 100 kg aushalten und bis zu 10 m Tauchtiefe dicht bleiben. Auch Temperaturen bis minus 10 Grad und Stürze aus 1,5 m sollen ihr nichts anhaben.

  • Pentax Optio WG-1
  • Pentax Optio WG-1
  • Pentax Optio WG-1
  • Pentax Optio WG-1
  • Pentax Optio WG-1
Pentax Optio WG-1
Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Die stabile Pentax-Kamera ist mit einem 14-Megapixel-Sensor (1/2,3 Zoll) und einem 5fach-Zoomobjektiv ausgestattet, das einen Kleinbild-Brennweitenbereich von 28 bis 140 mm abdeckt. Über das 2,7 Zoll (6,86 cm) große Display kann die Aufnahme kontrolliert werden.

Rund um das Objektiv sind fünf LED angebracht. Sie beleuchten bei Makroaufnahmen die Umgebung unmittelbar vor der Frontlinse. Diesen Bereich kann das Blitzlicht vom linken oberen Kamerarand aus nicht erreichen.

Neben Fotos können auch Videos mit 720p auf SDHC- und SDXC-Karten aufgezeichnet werden. Die Pentax Optio WG-1 misst 114 x 58 x 28 mm und wiegt samt Akku 157 Gramm.

Die Pentax Optio WG-1 mit GPS soll ab März 2011 für rund 370 Euro erhältlich sein. Sie wird auch in einer Version ohne GPS für 330 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. ab 349€

samy 08. Feb 2011

Zu deiner Signatur. Der Wal ist kein Fisch.. auch kein Walfisch...

Replay 08. Feb 2011

Wenn man jetzt auf der Seite des Pentax-Schriftzugs einen Stecken dranmacht, hat man eine...

Charles Marlow 08. Feb 2011

Denn wenn sie schön sein soll, dann bitte gleich von Swarovski. ;)

Raketen... 08. Feb 2011

ohne Worte.... ohne Worte....


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /