Abo
  • Services:

Flipout und Charm

Zwei Motorola-Smartphones bleiben auf Android 2.1 sitzen

Für die beiden Android-Smartphones Flipout und Charm wird Motorola kein Upgrade auf Android 2.2 oder gar Android 2.3 anbieten. Besitzer der beiden Geräte müssen sich dauerhaft mit Android 2.1 begnügen.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Flipout
Motorola Flipout

Erst im Sommer 2010 kam das Flipout mit Android 2.1 auf den deutschen Markt und nun steht fest, dass das Smartphone kein Upgrade auf eine neuere Android-Version von Motorola erhalten wird. Damit schließt Motorola Käufer eines aktuellen Android-Smartphones ein weiteres Mal von der weiteren Entwicklung im Android-Segment aus. Zuletzt war im November 2010 bekanntgeworden, dass auf dem Milestone XT720 ebenfalls dauerhaft Android 2.1 läuft. Zu diesem Zeitpunkt war das Milestone XT720 noch kein halbes Jahr auf dem Markt.

Auch für das Charm ist keine neue Android-Version geplant, wie ein Motorola-Support-Dokument enthüllt. Auch auf diesem Modell läuft noch Android 2.1. In Deutschland wird das Charm von Motorola bislang nicht aktiv vermarktet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  4. 4,99€

Charles Marlow 07. Feb 2011

Ahnungs-los. Die Community hat zwischenzeitlich oft mehr Ahnung als die Hersteller. Und...

zuvielinternet 07. Feb 2011

Langsam wird ein Schuh draus. Dennoch bin ich weiterhin skeptisch: Man könnte sich schon...

Dadie 07. Feb 2011

Die Motorola-Smartphones respektive die Android Versionen 1.5 , 1.6 , 2.0 , 2.1 als auch...

sukram 07. Feb 2011

Weil die Geräte (Defy z.B.) wirklich gut sind... ich versteh ehrlichgesagt auch nicht was...

Serocool 07. Feb 2011

Google hätte von Anfang an dafür sorgen müssen das die Gerätehersteller nicht ihr eigenes...


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /