Abo
  • Services:
Anzeige
Highresaudio
Highresaudio

Musikdownloads

Highresaudio wirbt mit Studio-Master-Qualität

Ein neuer deutscher Musikdownloadshop wirbt mit Studio-Master-Qualität: Bei Highresaudio sollen neue Alben und Songs verschiedener Genres mit hohen Abtastraten, mit Stereo- oder Raumklang im FLAC- und WAV-Format angeboten werden.

Highresaudio ist am Wochenende als deutsch- und englischsprachiger Downloadshop für den Vertrieb hochwertiger Musikaufnahmen gestartet. Die Alben und Musikstücke liegen verlustfrei komprimiert im Flac- und unkomprimimiert im Wave-Format vor - jeweils in 24-Bit-Auflösung und ohne Kopierschutz. Bei Stereoaufzeichnungen werden Abtastraten zwischen 88,2 und 192 kHz geboten, bei Flac-Dateien mit 5.1-Kanal-Ton sind es pro Kanal 96 kHz.

Anzeige

Der in Berlin beheimatete Musikdownloadshop hofft, damit Hi-Fi-Liebhaber und Musikfreunde ansprechen zu können. Die Musik ist entsprechend teurer als etwa bei Amazon oder iTunes. Alben kosten bei Highresaudio derzeit jeweils zwischen 16,80 und 21 Euro, einzelne Lieder gibt es ab 2,20 Euro.

  • Highresaudio.com - Musikdownloads mit bis zu 192 kHz/24 Bit
Highresaudio.com - Musikdownloads mit bis zu 192 kHz/24 Bit

Bezahlt werden kann mit Kreditkarte (Visa, Mastercard), Giropay, Sofortüberweisung oder Paypal. Mit Paypal gibt es aber laut Highresaudio-Chef Lothar Kerestedjian noch einige Startschwierigkeiten. Der Webshop soll zudem noch Probleme mit Microsofts Browser Internet Explorer haben, sowohl in der Version-8- als auch der Version-9-Beta.

Download und Wiedergabe

Für den bequemen Download gibt es einen Downloadmanager, der die Browser Firefox, Internet Explorer und Safari unterstützt und unter Windows, Linux und Mac OS X läuft. Einmal bei Highresaudio erworbene Musik kann auch später wieder neu heruntergeladen werden.

Zur gekauften Musik erhalten Kunden laut Highresaudio auch eine Albumbeschreibung, Biografie, Diskografie, Kritiken und weitere Künstlerinformationen. Alternativ zum Download können sich Kunden in Kürze auch selbst ausgewählte Musikstücke auf Daten-DVDs mit der Post zuschicken lassen.

Für die Flac-Wiedergabe unter Windows empfiehlt Highresaudio die Installation des kostenlosen Treiberframework ASIO4all - oder den Einsatz von Hause aus zur Flac-kompatiblen Wiedergabesoftware, beispielsweise foobar2000 oder Mediamonkey. Unter Mac OS X ist zwar kein Flac-Treiber vonnöten, um die Flac-Dateien in iTunes wiedergeben zu können, wird jedoch das Plugin Fluke gebraucht.

Es gibt verschiedene Netzwerk-Audioplayer, die Audiodaten bis 96 kHz/24 Bit wiedergeben können, ein Beispiel sind Logitechs Squeezebox Touch und Transporter, Yamahas NP-S 2000 und Raumfelds Multi-Room-Audio-Systeme. Bei 192 kHz/24 Bit dünnt sich das Feld aber deutlich aus, hier nennt Highresaudio die Geräte von Linn und den M1Clic von Musical Fidelity.


eye home zur Startseite
ksp 01. Jul 2011

Richtig! Warum noch MP3 kaufen Und: HRA garantiert sogar natives 24-bit Studio Material...

aginews 16. Mai 2011

Hallo, ich finde, dass man so etwas gar nicht erwähnen braucht, dass ein 96/24-Bit...

aginews 16. Mai 2011

Hallo, bei Highresaudio.com liegen die bereits runter geladenen Musikstücke zum...

original... 08. Feb 2011

darum ginge s mir nicht. sein argument gegen unkomprimierte files war, dass die doppelt...

samy 07. Feb 2011

Wer kauft den dort CDs??? Welche CDs hat der der Blödmarkt die man Online nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. M. Braun Inertgas-Systeme GmbH, Garching bei München
  2. BWI GmbH, München, Bonn
  3. Vodafone GmbH, Unterföhring
  4. Vodafone GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  2. Win 2

    GPD stellt neuen Windows-10-Handheld vor

  3. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  4. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software

  5. Elektroauto

    Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla

  6. Streaming

    Gronkh hat eine Rundfunklizenz

  7. Nachbarschaftsnetzwerke

    Nebenan statt mittendrin

  8. Festplatten

    WD-My-Cloud-NAS-Geräte kommen mit Backdoor-Account

  9. Displaytechnik

    Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben

  10. Elektromobilität

    Elektroschiffe sollen Container transportieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Microsoft zieht nicht nach Barcelona

    gadthrawn | 08:12

  2. Re: Gut so

    AllDayPiano | 08:12

  3. Re: Warum verteidigen viele hier solche...

    Eheran | 08:08

  4. Re: fantastisches Gerät für Steam unterwegs

    drdoolittle | 08:02

  5. Klarer Mangel

    VigarLunaris | 07:56


  1. 18:28

  2. 17:50

  3. 16:57

  4. 16:19

  5. 13:04

  6. 12:22

  7. 12:00

  8. 11:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel