Abo
  • Services:

Internetzugang

Kabel Deutschland senkt 100 MBit/s auf 20 Euro

Kabel Deutschland macht seine schnellsten Internetanschlüsse billiger. Die Preise von 19,90 Euro gelten nur für Neukunden und steigen nach einem Jahr auf das Doppelte.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabel-Deutschland-Servicetechniker in Lübeck
Kabel-Deutschland-Servicetechniker in Lübeck

Kabel Deutschland senkt seine Preise für Internetanschlüsse mit 100 MBit/s um zehn Euro monatlich. Der TV-Kabelnetzbetreiber bietet seine schnellsten Netzzugänge ab dem 7. Februar 2011 für monatlich 19,90 Euro an, wenn sich der Kunde zu einer Laufzeit von zwölf Monaten verpflichtet. Danach steigt der monatliche Preis auf 39,90 Euro statt bisher 49,90 Euro. Das Angebot gilt jedoch nur für Neukunden.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Das Kabel-Deutschland-Produktpaket Internet & Telefon 100 beinhaltet zusätzlich eine Datenflatrate und eine Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz. Wer das Produkt online bestellt, erhält eine Gutschrift in Höhe von 50 Euro.

Wer das Produkt Internetanschluss 100 wählt, zahlt ebenfalls monatlich 19,90 Euro. Der Preis ab dem zweiten Jahr liegt bei 39,90 Euro pro Monat. Hier gibt es bei einer Onlinebuchung keine Ermäßigung.

40 Prozent der Haushalte, die von Kabel Deutschland versorgt werden, haben bislang die Möglichkeit, die schnellen Zugänge zu nutzen. Bereits jetzt haben Kunden in Berlin, Bremen, Calbe, Dresden, Hamburg, Hannover, Helmstedt, Kiel, Magdeburg, München, Potsdam, Saarbrücken und Würzburg die Möglichkeit, das Internet mit bis zu 100 MBit/s zu nutzen, im Upload werden 6 MBit/s geboten. Bis Ende März 2011 folgen die Städte Augsburg, Leipzig, Ludwigshafen, Nauen und Nürnberg. Mit einer Datentransferrate von 100 MBit/s ist bei DOCSIS 3.0 noch nicht das Ende der Leistungsfähigkeit erreicht. In einem Hamburger Haushalt hatte Kabel Deutschland unter speziellen Bedingungen im November 2010 eine Datentransferrate von über 1 GBit/s erreicht. Andere Kabelnetzbetreiber wie Unitymedia bieten bereits Datenraten von 128 MBit/s.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 349€

pythoneer 09. Feb 2011

gibs bei kd feste ips?

Baron Münchhausen. 09. Feb 2011

4 Wörter Überschrift 17 Wörter Nachricht 0 konkrete Aussagen/Belege/Beispiele/was auch...

lhazfarg 08. Feb 2011

http://www.speedtest.net/result/1148635374.png win7 32 bit webstar modem fritzbox 7270

Xorax 08. Feb 2011

80% von den bis zu müssen Sie liefern sonst ist es ein glatter Vertragsbruch (lt. BGH...

Der Kaiser! 08. Feb 2011

Das System, ja. Der Anbieter, nein.


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /