Abo
  • Services:

Download

Steam schafft angeblich fast eine Milliarde US-Dollar Umsatz

Über 180 PC-Spiele haben auf Steam mehr als eine Million US-Dollar Umsatz erzielt - sagt zumindest ein amerikanisches Marktforschungsunternehmen, das sich mit der verschwiegenen Spieldownloadbranche beschäftigt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Download: Steam schafft angeblich fast eine Milliarde US-Dollar Umsatz

Konkrete Zahlen über die bei Steam generierten Umsätze hat Valve bislang nicht genannt - genauso wenig wie einer der Konkurrenten im Geschäftsfeld "Spieledownloads". Jetzt hat sich das amerikanische Marktforschungsunternehmen Forecasting and Analyzing Digital Entertainment (Fade) mit der Branche beschäftigt. Ergebnis: Die Umsätze von Steam sollen im Jahr 2010 spürbar gestiegen sein und einen Wert von rund 970 Millionen US-Dollar erreicht haben. Der mit Abstand wichtigste Monat soll - wie im klassischen Einzelhandel - der Dezember gewesen sein, in dem rund 213 Millionen US-Dollar umgesetzt worden sein sollen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Angeblich haben über 180 Titel eigenständig die Millionen-Umsatz-Marke überschritten. Das mit Abstand erfolgreichste Spiel soll der Egoshooter Call of Duty: Black Ops gewesen sein, der laut Fade bei einem Absatz von rund 1,6 Millionen Exemplaren für Umsätze in Höhe von 98,2 Millionen US-Dollar gesorgt hat. Abgeschlagen auf Platz 2 soll Call of Duty: Modern Warfare 2 mit 39,4 Million US-Dollar gelandet sein, Platz 3 soll an Left 4 Dead 2 von Valve mit 36 Millionen US-Dollar gegangen sein.

Die Spielepublisher erhalten rund 70 Prozent von den mit ihren Werken generierten Umsätzen, die restlichen 30 Prozent gehen an Valve - was dem Unternehmen Einnahmen in Höhe von rund 291 Millionen US-Dollar beschert haben soll. Die Marktforscher von Fade nennen keine Details, wie die genannten Daten erhoben wurden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

razer 09. Feb 2011

naja.. valve und steam is nichmehr so viel um.. :) spiele (episode 3 -_-) kommen ja eh...

Hassan 07. Feb 2011

Gar nicht wahr. Ich gehe lieber Raus als mit einer Nerd-Gruppe sonderbare Dinge zu machen.

samy 07. Feb 2011

Hat sich für die gelohnt...

Goox 05. Feb 2011

ja, latürnich *g* oder vielleicht doch eher erzielt?

sssssssssssssss... 04. Feb 2011

ich denke, bei so science-fiction oder fantasy settings, gibts immer möglichkeiten den...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /