Javascript

Dritte Alpha von jQuery Mobile

Das jQuery-Team hat eine dritte Alphaversion von jQuery Mobile veröffentlicht. Die Javascript-Bibliothek ist zur Entwicklung von Webapplikationen für Smartphones und andere Geräte mit Touchscreen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Javascript: Dritte Alpha von jQuery Mobile

Für die Alpha 3 von jQuery Mobile ist das Ajax-Navigationssystem umgebaut worden, um dessen Geschwindigkeit zu verbessern. Statt mit IDs arbeitet das System nun mit data-url, um Seiten-URLs zu speichern. Damit konnten die Entwickler einen Konflikt mit jQuerys Selektor-Engine ausräumen. Zudem sollen Page-Transitions nun weicher ablaufen.

Stellenmarkt
  1. SAP-PLM & SAP-ECTR IT Consultant (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Technical IT Security Consultant - IT Security Engineer (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen
Detailsuche

Dialoge lassen sich in der neuen Version einfacher schließen und tauchen nicht im Verlauf auf. Auch die Positionierung von Headern und Footern wurde komplett überarbeitet, so dass diese nicht länger mit der Seite scrollen. Zudem wurden Probleme bei Listendarstellungen beseitigt. Neue Touch-Ereignisse ermöglichen visuelles Feedback beim Ändern von Schaltern und Select-Menüs sollen dank einer Überarbeitung deutlich flotter sein.

  • UI-Komponenten von jQuery Mobile (Stand August 2010)
  • UI-Komponenten von jQuery Mobile (Stand August 2010)
  • UI-Komponenten von jQuery Mobile (Stand August 2010)
  • UI-Komponenten von jQuery Mobile (Stand August 2010)
UI-Komponenten von jQuery Mobile (Stand August 2010)

Eine detaillierte Übersicht über die Neuerungen in jQuery Mobile Alpha 3 findet sich in den Release Notes. Insgesamt wurden rund 150 Fehler korrigiert und 240 neue Unittests erstellt und es werden mit Firefox Mobile sowie Opera Mobile und Mini zusätzliche Browser unterstützt. Die Unterstützung von iOS, Android, Blackberry 6 und Palms WebOS wurde verbessert. Auch die Desktopversion von jQuery profitiert von den Verbesserungen.

Die Javascript-Bibliothek jQuery Mobile Alpha 3 steht unter jquerymobile.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

  3. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /