Abo
  • Services:

Browser

Chrome 9 ist fertig

Google hat seinen Browser Chrome in der Version 9 veröffentlicht. Dieser unterstützt WebGL, Chrome Instant und den neuen Chrome Web Store.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Chrome 9 ist fertig

Chrome 9 unterstützt via WebGL hardwarebeschleunigte 3D-Grafik direkt im Browser. Die entsprechende Schnittstelle setzt auf OpenGL ES 2.0 auf, wird von der Khronos Group entwickelt und auch im kommenden Firefox 4 unterstützt. Was sich damit anstellen lässt, zeigt Google in einigen Demos.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz
  2. Dataport, Hamburg

Dank Chrome Instant lädt Chrome vom Nutzer häufig besuchte Websites, bereits während er die URL eintippt, ähnlich wie man es mittlerweile von Google Instant gewöhnt ist. Gleiches gilt für Suchergebnisse; diese zeigt der Browser, sofern es von der eingestellten Suchmaschine unterstützt wird, ebenfalls schon während des Tippens. Allerdings muss die Instant-Funktion dazu in den Optionen zunächst freigeschaltet werden.

Darüber hinaus wurde der Chrome Web Store für Nutzer in Nordamerika in den Browser integriert. Die beim Öffnen neuer Tabs gezeigte Seite enthält einen Verweis auf den Web App Store sowie auf einige Beispielapps. Werden diese nicht verwendet, verschwinden sie laut Google nach einiger Zeit wieder.

Chrome 9 steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X unter google.com/chrome zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Atrocity 05. Feb 2011

Oh, das wäre geil! Das will ich auch für unsere Produkte!

morbidmorgis 05. Feb 2011

Ich verstehe nicht, warum manche Leute son Ding draus drehen, wenn wieder eine neue...

morbidmorgis 05. Feb 2011

Ich bin da ja mal auf FF4 gespannt. Betaversionen interessieren mich nicht, ich übe mich...

morbidmorgis 05. Feb 2011

Ich habe auch noch keine Fehler entdecken können, aber das bin ich von Chrome auch so...

burzum 04. Feb 2011

Die Versionsnummer hat nichts mit "grundlegenden Änderungen" zu tun, sie markiert nur...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /