Abo
  • Services:

Spielerisch

Sony verdoppelt Gewinn der Playstation-Sparte

Sonys Gewinn und Umsatz sind im letzten Quartal gesunken, doch die Playstation-Sparte macht dem japanischen Elektronikkonzern Freude. Zwar wurden weniger Konsolen verkauft, aber die Spielenachfrage für die PS3 zog an.

Artikel veröffentlicht am ,
Cell-Prozessor (Bild: Sony)
Cell-Prozessor (Bild: Sony)

Sony hat den Gewinn in seiner Playstation-Sparte verdoppelt. Das gab der japanische Elektronikkonzern bekannt. Im Gesamtkonzern gingen Gewinn und Umsatz im dritten Finanzquartal, das am 31. Dezember 2010 endete, jedoch zurück.

Stellenmarkt
  1. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  2. SCHOTT AG, Mainz

Die Sony-Sparte Networked Products and Services erzielte einen operativen Gewinn von 45,7 Milliarden Yen (405,9 Millionen Euro). Die Analysten hatten nur 28,1 Milliarden Yen (250 Millionen Euro) erwartet. Sony sei es gelungen, die Produktionskosten für die Spielekonsole massiv zu senken und den Umsatz einiger Spieletitel zu steigern, gab das Unternehmen bekannt.

Sony verkaufte 6,3 Millionen Playstation 3, im selben Vorjahresquartal wurden noch 6,5 Millionen verkauft. Auch die Verkaufszahlen der PSP fielen von 4,2 Millionen auf 3,6 Millionen. Der Absatz der Vorläuferkonsole Playstation 2 stagnierte bei 2,1 Millionen Stück. Die Zahl der verkauften PS3-Spiele stieg um 10 Millionen auf 57,6 Millionen. PSP-Titel legten um 1,5 Millionen auf 16,5 Millionen zu. Der Absatz von Sonys PS2-Spielen sank von 11,2 auf 5,3 Millionen.

Sony erzielte einen Gewinn von 72,8 Milliarden Yen (646,4 Millionen Euro), ein Rückgang um 8,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mit 79,2 Milliarden Yen (703,3 Millionen Euro). Die Börsenexperten erwarteten nur 65,9 Milliarden Yen (585,2 Millionen Euro). Der Umsatz fiel um 1,7 Prozent auf 1,98 Billionen Yen (17,57 Milliarden Euro). Schuld war ein Preiseinbruch bei Flachbildschirmfernsehern, der auch Samsung Electronics und Panasonic getroffen hatte. Auch der operative Gewinn Sonys sank um 5,9 Prozent auf 137,5 Milliarden Yen (1,22 Milliarden Euro). Die Analysten hatten nur 128 Milliarden Yen (1,14 Milliarden Euro) prognostiziert.

Für das am 31. März 2011 endende Geschäftsjahr erwartet der Konzern nur noch einen Umsatz von 7,2 Billionen Yen statt wie bisher 7,4 Billionen Yen. Die Gewinnprognose beließ Sony jedoch bei 70 Milliarden Yen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.099€

unsigned_double 04. Feb 2011

Lustig, du weisst selbst nicht wie diese Aussage zu begründen wäre und wolltest einfach...

mercalli12 03. Feb 2011

...es nie gut genug. Diese Zahlenspielereien sind totaler Unsinn. Das man immer mehr...

Dave-Kay 03. Feb 2011

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Starker-Yen-truebt-Sonys-Quartalsbilanz-1182775.html


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /