Video im Web

Microsoft bringt auch Chrome H.264 bei

Microsoft reagiert auf Googles Ankündigung, Chrome künftig ohne Unterstützung für den mit Patenten behafteten Videocodec H.264 auf den Markt zu bringen, und kündigt eine Erweiterung an. Sie soll dafür sorgen, dass Chrome auch in Zukunft solche Videos abspielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie zuvor für Firefox bietet Microsoft auch für Chrome eine Browsererweiterung an, die den Browser per HTML5-Video-Tag eingebettete H.264-Videos abspielen lässt. Das funktioniert allerdings nur unter Windows 7, denn Microsoft nutzt zum Abspielen den Windows Media Player.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (d/m/w) Schwerpunkt IT-Security
    Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  2. IT Generalist
    atrain GmbH, Bamberg (Home-Office)
Detailsuche

Die "Windows Media Player HTML5 Extension for Chrome" wandelt die entsprechenden HTML5-Tags in Objekt-Tags um, deren Darstellung dann der Windows Media Player übernimmt.

Der Internet Explorer 9 wird laut Microsoft auf ähnliche Art und Weise WebM-Inhalte abspielen können. Dazu müssen Nutzer ebenfalls Software von Drittanbietern herunterladen. An seiner Kritik an WebM hält Microsoft indes fest: Der Codec berge rechtliche Risiken für Nutzer, Unternehmen und Entwickler. Zudem sei noch unklar, ob Google plane, aus WebM einen offenen Webstandard zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hans Schmucker 04. Feb 2011

? Natürlich soll es nur am Ende der Verarbeitungskette stehen... zum Bearbeiten gibt's...

bstea 04. Feb 2011

Ich bezweifle stark, dass Google in Nahe Zukunft den H264 Support einstellt. Wenn ich das...

evilchen 03. Feb 2011

Ich habe meine Meinung zu Google zwar in den letzten Monaten stark gedreht, glaube jedoch...

Anonymer Nutzer 03. Feb 2011

Vom Firefox braucht man z.B. die 4.0beta. IE funzt natuerlich gar nicht, in keiner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Maps
Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland

In Nordamerika verwendetet Google bereits kraftstoffsparende Routen - die Funktion wurde für den deutschen Markt angepasst.

Maps: Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland
Artikel
  1. Dopamine für Windows 10: Ein Musikplayer, wie er sein sollte
    Dopamine für Windows 10
    Ein Musikplayer, wie er sein sollte

    Helferlein Dopamine ist ein minimalistischer MP3-Player unter Windows, vertrieben als Open Source, der auch vor großen Sammlungen nicht zurückschreckt.
    Von Kristof Zerbe

  2. Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
    Antimaterie
    Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

    Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
    Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  3. Grafiktreiber: Nvidia veröffentlicht Header Files
    Grafiktreiber
    Nvidia veröffentlicht Header Files

    Nvidia rückt weiter an die Open-Source-Community heran und veröffentlicht 3D-Header-Files mit 73.000 Zeilen Code.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • ebay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /