Abo
  • Services:

E-Books

Britische Behörde prüft mögliche Preisabsprachen

Haben Onlinebuchhändler und Verlage in Großbritannien Preisabsprachen bei E-Books getroffen? Dieser Frage geht die Wettbewerbsbehörde aufgrund von Beschwerden nach.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Books: Britische Behörde prüft mögliche Preisabsprachen

Die Wettbewerbsbehörde Office of Fair Trading (OFT) prüft die Preisgestaltung von E-Books in Großbritannien. Sie untersucht, ob Verlage und Buchhändler Preisabsprachen bei den digitalen Texten getroffen und damit den Wettbewerb behindert haben. Die Preisgestaltung bei Büchern in Großbritannien ist frei, anders als in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Bei der Behörde ist nach eigenen Angaben "eine erhebliche Anzahl von Beschwerden" eingegangen. Diesen wollen die Wettbewerbshüter nachgehen. Die OFT machte keine Angaben darüber, wer die Beschwerden eingereicht hat. Die Untersuchungen seien noch in einem sehr frühen Stadium, heißt es dazu.

In den USA werden bereits ähnliche Untersuchungen angestellt: Seit Juni 2010 untersucht der texanische Generalstaatsanwalt die Preisgestaltung auf dem E-Book-Markt in den USA. Im August hat auch sein Amtskollege aus Connecticut eine Ermittlung eingeleitet. Er prüft, ob Amazon und Apple durch ihre Verträge mit großen E-Book-Verlagen den Wettbewerb einschränken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 699,00€
  3. 119,90€
  4. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /