Abo
  • Services:

E-Books

Britische Behörde prüft mögliche Preisabsprachen

Haben Onlinebuchhändler und Verlage in Großbritannien Preisabsprachen bei E-Books getroffen? Dieser Frage geht die Wettbewerbsbehörde aufgrund von Beschwerden nach.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Books: Britische Behörde prüft mögliche Preisabsprachen

Die Wettbewerbsbehörde Office of Fair Trading (OFT) prüft die Preisgestaltung von E-Books in Großbritannien. Sie untersucht, ob Verlage und Buchhändler Preisabsprachen bei den digitalen Texten getroffen und damit den Wettbewerb behindert haben. Die Preisgestaltung bei Büchern in Großbritannien ist frei, anders als in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Bei der Behörde ist nach eigenen Angaben "eine erhebliche Anzahl von Beschwerden" eingegangen. Diesen wollen die Wettbewerbshüter nachgehen. Die OFT machte keine Angaben darüber, wer die Beschwerden eingereicht hat. Die Untersuchungen seien noch in einem sehr frühen Stadium, heißt es dazu.

In den USA werden bereits ähnliche Untersuchungen angestellt: Seit Juni 2010 untersucht der texanische Generalstaatsanwalt die Preisgestaltung auf dem E-Book-Markt in den USA. Im August hat auch sein Amtskollege aus Connecticut eine Ermittlung eingeleitet. Er prüft, ob Amazon und Apple durch ihre Verträge mit großen E-Book-Verlagen den Wettbewerb einschränken.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /