Abo
  • Services:
Anzeige
E-Books: Britische Behörde prüft mögliche Preisabsprachen

E-Books

Britische Behörde prüft mögliche Preisabsprachen

Haben Onlinebuchhändler und Verlage in Großbritannien Preisabsprachen bei E-Books getroffen? Dieser Frage geht die Wettbewerbsbehörde aufgrund von Beschwerden nach.

Die Wettbewerbsbehörde Office of Fair Trading (OFT) prüft die Preisgestaltung von E-Books in Großbritannien. Sie untersucht, ob Verlage und Buchhändler Preisabsprachen bei den digitalen Texten getroffen und damit den Wettbewerb behindert haben. Die Preisgestaltung bei Büchern in Großbritannien ist frei, anders als in Deutschland.

Anzeige

Bei der Behörde ist nach eigenen Angaben "eine erhebliche Anzahl von Beschwerden" eingegangen. Diesen wollen die Wettbewerbshüter nachgehen. Die OFT machte keine Angaben darüber, wer die Beschwerden eingereicht hat. Die Untersuchungen seien noch in einem sehr frühen Stadium, heißt es dazu.

In den USA werden bereits ähnliche Untersuchungen angestellt: Seit Juni 2010 untersucht der texanische Generalstaatsanwalt die Preisgestaltung auf dem E-Book-Markt in den USA. Im August hat auch sein Amtskollege aus Connecticut eine Ermittlung eingeleitet. Er prüft, ob Amazon und Apple durch ihre Verträge mit großen E-Book-Verlagen den Wettbewerb einschränken.


eye home zur Startseite
cartman 03. Feb 2011

kt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-63%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  2. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  3. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  4. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  5. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  6. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  7. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  8. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  9. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer

  10. Zertifikate

    Startcom gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Was von Poettering als "Scheiße" bezeichnet...

    m8Flo | 18:23

  2. Re: Laufen die Kunden davon?

    Faksimile | 18:21

  3. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Sicaine | 18:21

  4. Re: Sollte ich mich geirrt haben

    violator | 18:20

  5. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    NaruHina | 18:20


  1. 17:08

  2. 16:30

  3. 16:17

  4. 15:49

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:40

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel