Abo
  • Services:

LG G-Slate

Tablet mit Android 3.0 und 3D-Brille

Zusammen mit T-Mobile hat LG weitere Details des Tablets G-Slate bekanntgegeben. Es wird auf Googles Betriebssystem Android 3.0 alias Honeycomb basieren, soll 4G-Netze unterstützen und 3D-Inhalte aufnehmen und wiedergeben können.

Artikel veröffentlicht am ,
G-Slate
G-Slate

In den USA will T-Mobile das erstmals auf der CES gezeigte LG G-Slate als "T-Mobile G-Slate" exklusiv auf den Markt bringen. Das Tablet verfügt über ein 8,9-Zoll-Display und wird unter Android 3.0 alias Honeycomb laufen. Mit dem Gerät soll es möglich sein, 3D-Inhalte nicht nur wiederzugeben, sondern auch aufzunehmen. Für die stereoskopische Wiedergabe liegt eine 3D-Brille bei.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Videos kann das G-Slate in voller HD-Auflösung von 1080p aufnehmen. Fotos nimmt es mit einer Auflösung von 5 Megapixeln auf, wobei der Kamera auch ein LED-Blitz zur Seite steht. Auf dem Gerät selbst lassen sich nur Videos in 720p anzeigen, der HDMI-Ausgang gibt Inhalte aber auch in 1080p aus. 3D-Inhalte können darüber auch auf 3D-fähigen Fernsehern oder Projektoren wiedergegeben werden.

  • LG G-Slate (Bild: T-Mobile USA)
LG G-Slate (Bild: T-Mobile USA)

Als Prozessor kommt Nvidias Dual-Core-Chip Tegra 2 zum Einsatz, der auf einem ARM-Cortex-A9-Design basiert und mit 1 GHz getaktet sein wird. Der interne Speicher fasst 32 GByte. Zudem sind ein Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, ein Helligkeitssensor und WLAN integriert. Für den schnellen Internetzugang unterwegs soll das 4G-Netzwerk von T-Mobile in den USA sorgen.

Laut T-Mobile USA wird das G-Slate im Frühjahr 2011 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 5,99€

Trollversteher 03. Feb 2011

Das wird im Kino aber schwierig...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
    Schwer ausnutzbar
    Die ungefixten Sicherheitslücken

    Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
    Von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
    2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
    3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
    WLAN-Tracking und Datenschutz
    Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

    Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
    Eine Analyse von Harald Büring

    1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
    2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
    3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

      •  /