Abo
  • Services:

LG G-Slate

Tablet mit Android 3.0 und 3D-Brille

Zusammen mit T-Mobile hat LG weitere Details des Tablets G-Slate bekanntgegeben. Es wird auf Googles Betriebssystem Android 3.0 alias Honeycomb basieren, soll 4G-Netze unterstützen und 3D-Inhalte aufnehmen und wiedergeben können.

Artikel veröffentlicht am ,
G-Slate
G-Slate

In den USA will T-Mobile das erstmals auf der CES gezeigte LG G-Slate als "T-Mobile G-Slate" exklusiv auf den Markt bringen. Das Tablet verfügt über ein 8,9-Zoll-Display und wird unter Android 3.0 alias Honeycomb laufen. Mit dem Gerät soll es möglich sein, 3D-Inhalte nicht nur wiederzugeben, sondern auch aufzunehmen. Für die stereoskopische Wiedergabe liegt eine 3D-Brille bei.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Wilken GmbH, Greven

Videos kann das G-Slate in voller HD-Auflösung von 1080p aufnehmen. Fotos nimmt es mit einer Auflösung von 5 Megapixeln auf, wobei der Kamera auch ein LED-Blitz zur Seite steht. Auf dem Gerät selbst lassen sich nur Videos in 720p anzeigen, der HDMI-Ausgang gibt Inhalte aber auch in 1080p aus. 3D-Inhalte können darüber auch auf 3D-fähigen Fernsehern oder Projektoren wiedergegeben werden.

  • LG G-Slate (Bild: T-Mobile USA)
LG G-Slate (Bild: T-Mobile USA)

Als Prozessor kommt Nvidias Dual-Core-Chip Tegra 2 zum Einsatz, der auf einem ARM-Cortex-A9-Design basiert und mit 1 GHz getaktet sein wird. Der interne Speicher fasst 32 GByte. Zudem sind ein Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, ein Helligkeitssensor und WLAN integriert. Für den schnellen Internetzugang unterwegs soll das 4G-Netzwerk von T-Mobile in den USA sorgen.

Laut T-Mobile USA wird das G-Slate im Frühjahr 2011 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. (-43%) 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 33,49€

Trollversteher 03. Feb 2011

Das wird im Kino aber schwierig...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /