Abo
  • Services:
Anzeige
Arabische PC-Tastastur
Arabische PC-Tastastur

Bill Gates

"Das Internet abzuschalten, ist nicht schwer"

Für Bill Gates ist es keine Überraschung, dass eine Regierung die Abschaltung des Internets durchsetzen kann. Das könne aber nicht verhindern, dass Bilder der Revolution in Ägypten ins Ausland gelangen, sagt er.

Das Internet lässt sich relativ leicht abschalten. Das hat Microsoft-Gründer Bill Gates der Journalistin Katie Couric vom US-Fernsehsender CBS (Video) gesagt. "Es ist nicht so schwer, das Internet herunterzufahren, wenn Sie die militärische Macht haben und den Menschen sagen können, dass das zu passieren hat", sagte Gates. "Es gibt aber weiter mobile Videoaufzeichnungen und viel Berichterstattung, so dass es eine Öffentlichkeit gibt", sagte Gates.

Anzeige

Wer immer etwas so Außergewöhnliches wie die Abschaltung des Internets anordne, zeige damit seine Angst davor, dass die Wahrheit nach draußen gelange. "Es ist also ein sehr problematischer Schritt. Aber sicherlich kann das Internet abgeschaltet werden", erklärte Gates.

Ägyptens Regierung hatte in der Nacht zum 28. Januar 2011 die meisten Internet Service Provider des Landes angewiesen, den Betrieb einzustellen. Raya Telecom, Etisalat Misr, Link Egypt, Telecom Egypt und Internet Egypt verschwanden daraufhin aus dem Internet. Am 31. Januar 2011 folgte auch der ISP Noor Group. Der Provider und DSL-Netzwerkbetreiber, der viele internationale Konzerne im Land als Kunden hat und auch die ägyptische Börse versorgte, war bis dahin weiter aktiv gewesen und hatte acht Prozent der Internetverbindungen des Landes betrieben.

2010 hatte Ägypten 23 Millionen Internetnutzer, 65 Millionen Menschen haben ein Mobiltelefon. Das Land hat 80 Millionen Einwohner.

Gestern haben erstmals mehrere Millionen Menschen landesweit in Ägypten demonstriert. Gleichzeitig war zum Generalstreik aufgerufen worden. Ägyptens Präsident Husni Mubarak kündigte in einer Ansprache an, nach dem Ende seiner Amtszeit im September 2011 nicht wieder anzutreten. Wie der Fernsehsender Al Jazeera berichtete, zeigten sich die Demonstranten damit nicht zufrieden und forderten weiter den sofortigen Rücktritt des Diktators. "Verschwinde sofort", war eine der Parolen auf den Straßen von Kairo.


eye home zur Startseite
unsigned_double 04. Feb 2011

Äusserst selten. Um nicht zu sagen : praktisch überhaupt nicht.

OxKing 03. Feb 2011

Es geht doch nicht darum das keine Bilder ins Ausland kommen, sondern darum dass sich...

Der Kaiser! 03. Feb 2011

Wenn dann schon: Der Spruch ist dumm und hakt phonetisch, doch klingt es irgendwie...

elgooG 03. Feb 2011

Danke, das Projekt ist mir aber bereits bekannt. Von den Tests die ich bisher damit...

Anonymer Nutzer 02. Feb 2011

des WWW? Das Internet als solches gab es ja schon lange vorher und ich erinnere mich noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Südschwarzwald
  2. AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

  2. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9

  3. Cyber Monday

    Streiks an drei Amazon-Standorten

  4. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!

  5. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

  6. Notruf

    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

  7. Netzneutralität

    US-Behörde FCC will Internetprovidern alles erlauben

  8. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  9. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  10. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

  1. Wegen iPhone X dieses Jahr kein Weihnachten

    FreierLukas | 10:36

  2. Re: FireHD 10 und der Amazon App Store

    Avarion | 10:36

  3. Re: Ich hasse Google

    Tamashii | 10:36

  4. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 10:34

  5. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Andrej553 | 10:34


  1. 10:39

  2. 10:30

  3. 10:20

  4. 08:55

  5. 07:41

  6. 07:30

  7. 07:12

  8. 17:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel