Abo
  • IT-Karriere:

Bill Gates

"Das Internet abzuschalten, ist nicht schwer"

Für Bill Gates ist es keine Überraschung, dass eine Regierung die Abschaltung des Internets durchsetzen kann. Das könne aber nicht verhindern, dass Bilder der Revolution in Ägypten ins Ausland gelangen, sagt er.

Artikel veröffentlicht am ,
Arabische PC-Tastastur
Arabische PC-Tastastur

Das Internet lässt sich relativ leicht abschalten. Das hat Microsoft-Gründer Bill Gates der Journalistin Katie Couric vom US-Fernsehsender CBS (Video) gesagt. "Es ist nicht so schwer, das Internet herunterzufahren, wenn Sie die militärische Macht haben und den Menschen sagen können, dass das zu passieren hat", sagte Gates. "Es gibt aber weiter mobile Videoaufzeichnungen und viel Berichterstattung, so dass es eine Öffentlichkeit gibt", sagte Gates.

Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Wer immer etwas so Außergewöhnliches wie die Abschaltung des Internets anordne, zeige damit seine Angst davor, dass die Wahrheit nach draußen gelange. "Es ist also ein sehr problematischer Schritt. Aber sicherlich kann das Internet abgeschaltet werden", erklärte Gates.

Ägyptens Regierung hatte in der Nacht zum 28. Januar 2011 die meisten Internet Service Provider des Landes angewiesen, den Betrieb einzustellen. Raya Telecom, Etisalat Misr, Link Egypt, Telecom Egypt und Internet Egypt verschwanden daraufhin aus dem Internet. Am 31. Januar 2011 folgte auch der ISP Noor Group. Der Provider und DSL-Netzwerkbetreiber, der viele internationale Konzerne im Land als Kunden hat und auch die ägyptische Börse versorgte, war bis dahin weiter aktiv gewesen und hatte acht Prozent der Internetverbindungen des Landes betrieben.

2010 hatte Ägypten 23 Millionen Internetnutzer, 65 Millionen Menschen haben ein Mobiltelefon. Das Land hat 80 Millionen Einwohner.

Gestern haben erstmals mehrere Millionen Menschen landesweit in Ägypten demonstriert. Gleichzeitig war zum Generalstreik aufgerufen worden. Ägyptens Präsident Husni Mubarak kündigte in einer Ansprache an, nach dem Ende seiner Amtszeit im September 2011 nicht wieder anzutreten. Wie der Fernsehsender Al Jazeera berichtete, zeigten sich die Demonstranten damit nicht zufrieden und forderten weiter den sofortigen Rücktritt des Diktators. "Verschwinde sofort", war eine der Parolen auf den Straßen von Kairo.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 29,99€
  2. 137,70€
  3. 3,99€

unsigned_double 04. Feb 2011

Äusserst selten. Um nicht zu sagen : praktisch überhaupt nicht.

OxKing 03. Feb 2011

Es geht doch nicht darum das keine Bilder ins Ausland kommen, sondern darum dass sich...

Der Kaiser! 03. Feb 2011

Wenn dann schon: Der Spruch ist dumm und hakt phonetisch, doch klingt es irgendwie...

elgooG 03. Feb 2011

Danke, das Projekt ist mir aber bereits bekannt. Von den Tests die ich bisher damit...

Anonymer Nutzer 02. Feb 2011

des WWW? Das Internet als solches gab es ja schon lange vorher und ich erinnere mich noch...


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /