Abo
  • Services:
Anzeige
Hoher Datenverkehr: Problem mit Yahoo betrifft ausschließlich Windows Phone 7

Hoher Datenverkehr

Problem mit Yahoo betrifft ausschließlich Windows Phone 7

Yahoo hat sich für die Fehlfunktion des E-Mail-Dienstes im Zusammenspiel mit Windows-Phone-7-Smartphones entschuldigt. Dabei versicherte Yahoo, dass das Problem auf keiner anderen Smartphone-Plattform auftritt.

Der erhöhte Datenverkehr beim Zugriff auf Yahoos E-Mail-Dienst betreffe ausschließlich Microsofts Windows Phone 7, heißt es in einer Cnet vorliegenden Stellungnahme. Alle übrigen Smartphone-Plattformen wie Android, iOS, Symbian, Blackberry oder WebOS unterstützten zwar ebenfalls den mobilen Zugriff auf Yahoos E-Mail-Konten, es komme dabei aber nicht zu einem erhöhten Datenvolumen, versichert Yahoo.

Anzeige

Microsoft hatte gestern nach knapp zweiwöchiger Wartezeit erklärt, dass beim Zugriff auf Yahoos E-Mail-Konto höherer Datenverkehr auftrete, als es üblich wäre. Bereits Mitte Januar 2011 war laut Microsoft die Ursache für den unerwartet hohen Datenverkehr gefunden worden, der Konzern wollte aber keine Details nennen. Microsoft reagierte erst mit weiteren Angaben, nachdem das Blog Within Windows enthüllt hatte, dass die Abfrage eines Yahoo-E-Mail-Kontos von einem Windows-Phone-7-Smartphone aus bis zu 25-mal höheren Datenverkehr verursacht, als nötig wäre. Diese Zahl haben weder Microsoft noch Yahoo bestätigt, sie dementierten sie aber auch nicht.

Windows Phone 7 verwendet falsche IMAP-Implementierung

Zwischen den Zeilen lässt Yahoo durchblicken, dass der Fehler vor allem auf Seiten von Microsoft liege. Demnach verwendet der E-Mail-Client von Windows Phone 7 eine spezielle IMAP-Implementierung, die sich nicht mit Yahoos E-Mail-Dienst verträgt. Microsoft soll von Yahoo eine Lösung erhalten haben, wie eine standardkonforme IMAP-Implementierung in Windows Phone 7 integriert werden kann. Damit würde sich das Problem beseitigen lassen.

Wie Microsoft verspricht Yahoo, dass eine Fehlerkorrektur in den "kommenden Wochen" erfolgen wird. Unklar ist nun, ob für die Fehlerbeseitigung ein Firmwareupgrade von Windows-Phone-7-Smartphones erforderlich ist. Denkbar ist, dass Yahoo den Fehler auf Serverebene korrigieren kann. In jedem Fall ist weiterhin nicht bekannt, wie viele Wochen Besitzer eines Windows-Phone-7-Smartphones noch auf eine Fehlerkorrektur warten müssen.

Bis zur Beseitigung des Fehlers sollten Nutzer eines Windows-Phone-7-Smartphones ein Yahoo-E-Mail-Konto nur noch manuell abfragen. Zudem wird empfohlen, den Zeitraum der abzufragenden E-Mails stärker einzuschränken. Ältere E-Mails landen dann allerdings nicht mehr auf dem Windows-Phone-7-Smartphone. Zudem ist es ratsam, E-Mail-Postfächer von Yahoo mit einem Windows-Phone-7-Smartphone ausschließlich über WLAN abzufragen.


eye home zur Startseite
Krille 03. Feb 2011

Ich will ja nicht bashen, aber wenn die IMAP Implementierung im WinPhon so ist wie im...

Michinator 02. Feb 2011

Wahrscheinlich ein Fall von buggy MS Client und strikt Standardkonformen Server bei...

Charles... 02. Feb 2011

Ich spreche nicht von "Schuld geben". Wer letztendlich die Verantrwortung dafür trägt ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SAACKE GmbH, Bremen
  2. KAPP GmbH & Co. KG, Coburg
  3. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau
  4. Continental AG, Regensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  2. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  3. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  4. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  5. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  6. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  7. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern

  8. Apple

    Hinweise deuten auf einen A10-ARM-SoC im neuen iMac Pro

  9. Sega

    Valkyria Chronicles 4 setzt erneut auf Kitsch im Krieg

  10. Drohnenhersteller

    DJI vergisst TLS-Schlüssel und Firmwarekeys auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    schily | 14:48

  2. Re: Genau so kindisch wie runde Ecken von Apple

    divStar | 14:48

  3. Re: Klima

    theFiend | 14:48

  4. Re: Stromkosten

    goto10 | 14:47

  5. Re: Danke FDP!

    Trockenobst | 14:45


  1. 15:00

  2. 13:46

  3. 12:50

  4. 12:35

  5. 12:20

  6. 12:07

  7. 11:22

  8. 11:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel