Abo
  • Services:

Smartphone-Markt

Android-Zahlen von Canalys sind angeblich zu hoch

Ein Telekommunikationsexperte zweifelt an der Korrektheit der von Canalys vorgelegten Zahlen zum Smartphone-Markt. Demnach wurden im vierten Quartal 2010 nicht mehr Android- als Symbian-Smartphones verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Logo
Android-Logo

Nach Erhebungen der Marktforscher von Canalys wurden im vierten Quartal 2010 auf dem Weltmarkt 33,3 Millionen Android-Smartphones verkauft. Dadurch errang die Android-Plattform die Marktführerschaft im Smartphone-Markt, die bisher Symbian innehatte. Laut Canalys wurden im zurückliegenden Quartal 31 Millionen Symbian-Smartphones abgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Zahlen der verkauften Android-Smartphones bezweifelt der Telekommunikationsexperte und Analyst Tomi Ahonen: Nach seinen Angaben wurden lediglich rund 26 Millionen Android-Smartphones verkauft. Zu diesem Ergebnis kommt er, indem er die gelegentlich von Google genannten Zahlen der durchschnittlichen Aktivierungen eines Android-Geräts addiert hat. Zuletzt verkündete Google Anfang Dezember 2010, dass durchschnittlich 300.000 Android-Geräte pro Tag aktiviert wurden.

Wenn diese Zahl das ganze Quartal über erreicht wurde, ergäbe das 27 Millionen Android-Smartphones. Allerdings sind bei den aktivierten Geräten auch Android-Tablets enthalten, die in den Marktzahlen von Canalys keine Rolle spielen. Umgekehrt enthalten die Canalys-Zahlen auch alle OMS- und Tapas-Smartphones. OMS und Tapas sind Android-Systeme, die in China angeboten und in den Aktivierungszahlen von Google wohl nicht enthalten sein werden.

Die anderen Marktforschungsergebnisse von Gartner und IDC zum Smartphone-Markt im vierten Quartal 2010 liegen bislang nicht vor. Wenn Ahonen richtig liegt, dürften sich diese Zahlen deutlich von denen unterscheiden, die Canalys nun vorgelegt hat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

AndyMt 02. Feb 2011

Das mit der Zuverlässigkeit kann ich nicht bestätigen mein 3G wurde 3x ausgetauscht und...

Burny 02. Feb 2011

Aua, diese Schmerzen. ;-(

ps3owner 01. Feb 2011

hmmmmmm tapas

Charles Marlow 01. Feb 2011

Im Vergleich zu DIESER Studie hier: http://www.gulli.com/news/piraterie-f-r-fast-ein...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /