Abo
  • Services:

Freier Mediaplayer

Media Player Classic - Home Cinema erweitert DVB-Funktionen

Der Media Player Classic - Home Cinema ist in der Version 1.5.0.2827 veröffentlicht worden. Mit dem Update wurden neben zahlreichen Bugfixes auch neue Funktionen für DVB-T integriert.

Artikel veröffentlicht am , Alexander Syska
Freier Mediaplayer: Media Player Classic - Home Cinema erweitert DVB-Funktionen

Der Media Player Classic - Home Cinema ist in der Version 1.5.0.2827 mit zahlreichen kleineren Verbesserungen veröffentlicht worden. Die Entwickler hinter dem freien Mediaplayer, kurz MPC-HC, haben Fehler zum Beispiel an der Playlist und der Shufflefunktion behoben und eine Übersetzung auf Armenisch hinzugefügt.

  • Der Media Player Classic - Home Cinema 1.5.2827
  • Der Media Player Classic - Home Cinema 1.5.2827
  • Der Media Player Classic - Home Cinema 1.5.2827
  • Der Media Player Classic - Home Cinema 1.5.2827
Der Media Player Classic - Home Cinema 1.5.2827
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Abbott Informatics Germany GmbH, Witten

Zu den neuen Funktionen für DVB-T gehören die Unterstützung für die logische Kanalsortierung (LCN) und zusätzliche EPG-Funktionen. Zudem erkennt der Mediaplayer verschlüsselte Kanäle, die optional bei einem Suchlauf ignoriert werden können. Auch kommt MPC-HC mit zahlreichen Quicktime-Formaten zurecht.

Das Open-Source-Projekt entstand aus dem alten, seit 2006 nicht mehr weiterentwickelten Media Player Classic. Der MPC-HC greift auf die freien Bibliotheken Ffmpeg, MediaInfoLib und Zenlib zu, die ebenfalls in neuen Versionen dem Paket beiliegen. Er läuft aufgrund der schlichten Oberfläche auch auf leistungsschwachen Rechnern problemlos und liegt auch in einer 64-Bit-Version vor.

Die Entwickler hinter dem Projekt veröffentlichen den Media Player Classic - Home Cinema unter der GNU General Public License Version 2. Die Software gibt es nur für Windows ab XP. Der Quellcode soll künftig nicht mehr auf Sourceforge, sondern unter Google Code zur Verfügung gestellt werden. Die aktuelle Version kann dort auch weiterhin heruntergeladen werden. Die Änderungen haben die Entwickler in einer Changelog-Datei zusammengefasst.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

SoniX 03. Feb 2011

Hats schon jemand getestet? Wenn ich die Anwendung anklicke machts nur n *knack* in den...

Anonymer Nutzer 02. Feb 2011

Wo ist da bitte der Widerspruch??? Der Titel des Threads sagt, dass MPC super auf...

Anonymer Nutzer 02. Feb 2011

So ist es - Linux: VLC und MPlayer, Windows: VLC und MPC - die Kombi spielt praktisch...

cartman 02. Feb 2011

Haben die da auch schon DVB-T? Oder haben wir denen unsere Analogtechnik verscherbelt?

Bouncy 02. Feb 2011

Pff, Ignorant :p Für die paar Sendungen die ich schau zahl ich doch keine Kabelgebühren...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /