Abo
  • Services:

Playstation Move

Sony öffnet sich PC-Programmierern

Sony plant, die Entwicklung für die Bewegungssteuerung Playstation Move auf Windows-PCs zu erweitern. Auf der kommenden Game Developers Conference will John McCutchan, Entwickler von Sony Computer Entertainment America, erzählen, was es mit dem Project Move Server auf sich hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Move: Sony öffnet sich PC-Programmierern

Playstation Move kommt auf den PC. Es ist noch nicht bekannt, für welche Zwecke Entwickler die Bewegungssteuerung für die Playstation 3 nutzen werden. Klar ist nur, dass Sonys Entwickler John McCutchan auf der Game Developers Conference (GDC) 2011 ein Projekt vorstellt, das den Namen Move Server trägt.

Stellenmarkt
  1. KMH-Kammann Metallbau GmbH, Bassum
  2. CTS EVENTIM Solutions GmbH, Bremen

"Das neue Move Server Projekt wird es Akademikern und Hobbyprogrammierern ermöglichen, Software für den PC zu programmieren, die Playstation Move nutzt", heißt es in der Beschreibung der Keynote auf der offiziellen Homepage der GDC. Theoretisch sind somit Anwendungen im Bereich der Medizin und Forschung ebenso denkbar wie die Nutzung für Spiele.

Außerdem will McCutchan die Entwicklung für die Move-Erweiterung Sharp Shooter erläutern. Der Sharp Shooter ist nichts anderes als ein Plastikgestell für den Move- sowie Navigation-Controller. Das Accessoire soll gleichzeitig mit Killzone 3 auf den Markt kommen und die Steuerung von 3D-Shootern erleichtern.

Die Wiimote von Nintendo wird schon lange auf Windows-PCs für Hobbyprojekte benutzt. Auch für Microsofts Bewegungssteuerung Kinect gibt es bereits Windows-Treiber. Auf der letzten Consumer Electronics Show 2011 in Las Vegas bestätigte Microsoft-Chef Steve Ballmer, dass sich auch innerhalb des Unternehmens bereits Mitarbeiter für Kinect-Software für Windows engagieren.

Die GDC 2011 wird vom 28. Februar bis zum 4. März in San Francisco stattfinden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 16,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 8,88€

Der Kaiser! 10. Mär 2011

https://www.golem.de/1103/81960.html

Trollversteher 02. Feb 2011

Natürlich war das absehbar - aber deshalb muss man dafür doch kein Verständnis haben...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /