Abo
  • IT-Karriere:

Optimus 3D

LG plant Smartphone mit 3D-Technik

Auf dem Mobile World Congress 2011 in Barcelona will LG ein Smartphone mit 3D-Technik vorstellen. Das Optimus 3D wird 3D-Inhalte aufnehmen und wiedergeben können.

Artikel veröffentlicht am ,
LG-Logo
LG-Logo

Das Optimus 3D will LG der Öffentlichkeit auf dem Mobile World Congress 2011 vorstellen. Der Kongress findet Mitte Februar 2011 in Barcelona statt. Bislang hält sich LG noch mit technischen Angaben zu dem Smartphone bedeckt. Bekannt ist nur, dass das Optimus 3D ein Display haben wird, das 3D-Inhalte darstellen kann. Außerdem ist eine Kamera mit zwei Linsen für 3D-Aufnahmen vorhanden.

Zu den weiteren Ausstattungsdetails gehören ein HDMI-Ausgang sowie DLNA-Unterstützung. Es liegen keine Angaben zur verwendeten Smartphone-Plattform oder zur Gerätebauweise vor. Auch ist nicht bekannt, wann das Gerät auf den Markt kommt, wenn es Mitte Februar 2011 vorgestellt wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. (-55%) 5,40€
  4. 36,99€

Charles Marlow 01. Feb 2011

Naja, für euch jüngere Leute vielleicht, aber wir alten Säcke brauchen schon...

Hotohori 01. Feb 2011

Nicht mit gerechnet, dass so schnell schon das erste Smartphone mit 3D Display...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /