• IT-Karriere:
  • Services:

Speak-to-Tweet

Google startet Twitter per Spracheingabe für Ägypten

Google startet einen Dienst, der die Twitter-Nutzung in Ägypten über Spracheingaben im Festnetz ermöglicht. Zugleich ging der wahrscheinlich letzte aktive Internet Service Provider des Landes offline.

Artikel veröffentlicht am ,
Mubarak: das Volk will deinen Sturz (Bild: Arabawy.org)
Mubarak: das Volk will deinen Sturz (Bild: Arabawy.org)

Google hat einen Speak-to-Tweet-Service für Ägypten gestartet. "Wir haben mit einem kleinen Team von Entwicklern von Twitter, Google und Saynow am Wochenende daran gearbeitet", gab Google in seinem Blog bekannt. Der Internetkonzern hatte Saynow in der vergangenen Woche gekauft. Das Unternehmen entwickelt Voice-over-IP-Applikationen für Facebook, Twitter, Myspace, für das iPhone und für Android-Smartphones.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Universität Passau, Passau

Wer eine der internationalen Rufnummern +16504194196, +390662207294 oder +97316199855 wählt, kann eine Sprachnachricht hinterlassen, die dann unter dem Hashtag #egypt bei Twitter erscheint. Über die Rufnummern ist auch ein Abhören der dortigen Twitter-Nachrichten möglich. "Wir hoffen, dass dies den Menschen in Ägypten irgendwie hilft, um in dieser sehr schwierigen Zeit kommunizieren zu können", erklärte Saynow-Mitbegründer Ujjwal Singh.

Wie die Analysten von Renesys erklärten, hat die Regierung am Nachmittag des 31. Januar 2011 auch den offenbar letzten aktiven Internet Service Provider des Landes, Noor Group, abschalten lassen. Der Provider und DSL-Netzwerkbetreiber, der viele internationale Konzerne im Land als Kunden hat und auch die ägyptische Börse versorgte, war bis dahin weiter aktiv gewesen und betrieb acht Prozent der Internetverbindungen des Landes. Gestern verschwanden die circa 80 Netzwerke der internationalen Konzerne, die Noor versorgte, nacheinander aus dem Internet, wie Renesys berichtet. "Es sieht so aus, als ob jetzt alle Lichter aus sind", sagte Renesys Vice President Earl Zmijewski.

Die ägyptischen Provider Link Egypt, Vodafone/Raya, Telecom Egypt und Etisalat Misr sind schon länger nicht mehr erreichbar. Weiterhin gibt es in Ägypten die Möglichkeit, sich per Modem über das Telefonnetz ins Ausland einzuwählen, um den Rechner über einen Einwahlknoten mit dem Internet zu verbinden. Zmijewski geht davon aus, dass auch innerhalb Ägyptens die Kommunikationswege gestört sein werden. In den Grenzregionen des Landes sind ausländische Netzwerkbetreiber verfügbar. Das Blog des ägyptischen Journalisten Hossam el-Hamalawy, der in Kairo lebt und über die Revolution berichtet, ist weiterhin online.

Die Icann, eine Organisation, die Grundlagen für die Verwaltung der Top-Level-Domains festlegt, berichtet in ihrem Blog, dass der Internetverkehr mit Ägypten am 27. Januar 2011 abgeschaltet worden sei. "Dies hatte zur Folge, dass die DNS-Server der ägyptischen ccTLD .eg unerreichbar sind". Ägyptens TLD .eg wird vom Egyptian Universities Network (EUN) betrieben. Die TLD .masr unterliegt der National Telecommunication Regulatory Authority of Egypt (NTRA). Die Secondary DNS Server für .eg stehen in Österreich und in den USA und laufen weiter. Diese Server sind aber auf regelmäßige Updates der Primary DNS Server in Ägypten angewiesen. Die Icann will nun als Konsequenz aus dem Ausfall des Internets in Ägypten die Position der Secondary DNS Server stärken, um die Stabilität des Internets zu verbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  3. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  4. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...

Kiang 03. Feb 2011

Ich verstehe diese "Hater-rei" immer nicht. Ist doch klar, dass Google sich mit solchen...

iHeat 01. Feb 2011

IMHO Politisches Interesse != öffentlich politische (aktive) Meinung.

flow77 01. Feb 2011

Naja dann sperrt die Regierung eben diese Nummern...

^Andreas... 01. Feb 2011

http://whois.domaintools.com/aca.org.eg http://whois.domaintools.com/66.152.162.114

moppi 01. Feb 2011

man sollte erwähnen das es auch zich Dial verbingen nun auch schon eingerichette sind die...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /