Abo
  • Services:

Viewpad 7 gegen das Galaxy Tab

Unterschiede zum Galaxy Tab gibt es - trotz vergleichbarem Formfaktor und Gewicht - reichlich. Das Viewpad in fast jeder Hinsicht dem Galaxy Tab unterlegen; nur der Preis ist geringer. Sehr deutlich merkt der Anwender die Schwächen beim Display. Während sich das Galaxy Tab durch eine schöne Farbdarstellung auszeichnet, egal von wo der Anwender guckt, muss sich der Viewpad-Anwender mit einer schlechteren Farbdarstellung begnügen und zudem aufpassen, in welchem Winkel er auf den Bildschirm schaut.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Der Hauptprozessor von Samsung ist dem Viewpad-Kern ebenfalls deutlich überlegen. Samsung nutzt einen Kern, der Apples A4-Chip recht ähnlich ist. Außerdem gibt es viel mehr Speicher. Während das Galaxy Tab mit seinen 16 GByte auch ohne Zubehör vernünftig einsetzbar ist, muss der Viewpad-Besitzer nach dem Auspacken erst einmal eine Speicherkarte kaufen, um mehr als 512 MByte Speicher nutzen zu können.

  • Viewsonics Viewpad 7 wird per USB aufgeladen.
  • Der Hersteller legt Steckeradapter bei, die unter anderem den Betrieb in den USA, in Japan (Typ A) und Großbritannien (Typ G) erlauben.
  • Mini-USB-Anschluss am Netzteil
  • Das Display spiegelt, ...
  • ... doch es ist meist hell genug, um die Spiegelung zu überstrahlen.
  • Die Schutzhülle gehört zum Lieferumfang.
  • Größenvergleich: Viewpad 7 und iPhone 4
  • Aufgrund unterschiedlicher Lichtfarben sieht das Display hier schlechter aus, als es in Wirklichkeit ist.
  • Die Blickwinkelabhängigkeit stört bei hellen Farben nur wenig.
  • Das Tablet hat auf beiden Seiten einen kleinen Lautsprecher.
  • Der SIM-Kartenschacht...
  • ... und der Micro-SD-Schacht befinden sich hinter einer Schutzklappe.
Aufgrund unterschiedlicher Lichtfarben sieht das Display hier schlechter aus, als es in Wirklichkeit ist.

Abstriche muss der Anwender auch beim WLAN machen. Samsungs Galaxy Tab, wie auch Apples iPad, kann zusätzlich auf dem 5-GHz-Band funken, das Viewpad nur nach 802.11b und g (2,4 GHz). Die Geschwindigkeit ist für die meisten Aufgaben ausreichend. Allerdings bremst ein 802.11g-Gerät einen modernen Access Point etwas aus.

Ungewisse Zukunft

Ob das Viewpad 7 noch eine neue Android-Version bekommt, sagte der Hersteller Golem.de nicht. Wir gehen daher davon aus, dass das Gerät nur noch wenig gepflegt wird. Ohnehin hat Viewsonic schon durchblicken lassen, dass auf dem Mobile World Congress in Barcelona neue Modelle präsentiert werden.

Das Viewpad 7 ist bereits im Handel verfügbar. Der Preis liegt bei knapp 400 Euro.

Fazit

Wäre das Tablet gleichzeitig mit dem Galaxy Tab erschienen, wäre es als preisgünstigere Alternative infrage gekommen. Mittlerweile ist der Preis des Galaxy Tabs von 800 Euro auf knapp 500 Euro stark gefallen und damit der preisliche Abstand des Viewpads zum Galaxy Tab mit dem deutlich besseren Display und sehr viel mehr integrierten Speicher zu gering. Das liegt vor allem am kommenden Mobile World Congress: Die Hinweise verdichten sich, dass Samsung einen Nachfolger des Galaxy Tabs auf den Markt bringen will. Gegen eine Anschaffung des Viewpads spricht außerdem die anstehende Veröffentlichung von Android 3.0. Wer jetzt unbedingt ein Android-Tablet braucht, sollte doch lieber zum Galaxy Tab greifen, auch wenn Samsungs Tablet 100 Euro mehr kostet.

Zum Viewpad können wir derzeit einfach nicht raten. Das liegt nicht nur an der Hardware. Es sind einfach zu viele Neuheiten zu erwarten und günstige Restposten wie Samsungs Tablet lassen das Viewpad wahrlich nicht gut aussehen.

 Bildschirm mit schwerfälligem Touchscreen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand statt ca. 305€ im Vergleich und Blue Cave...
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Linguist 02. Feb 2011

Gut, dass du den Hinweis gibst - als ich das gefunden habe, war es naemlich garantiert...

Jesper 02. Feb 2011

Gibts da auch Begründungen?

Charles Marlow 01. Feb 2011

Das hier: http://www.pointofview-online.com/showroom.php?shop_mode=product_detail...

Netspy 01. Feb 2011

Was hat sich denn in den knapp zwei Monaten am Markt so getan, dass das Viewpad 7...

Linguist 01. Feb 2011

Na, dann doch lieber das Samsung P1000 Galaxy Tab fuer umgerechnet etwas ueber 420 EUR...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /