Abo
  • Services:

Deck.ly

Tweetdeck sprengt die 140-Zeichen-Begrenzung

Die Macher des Twitter-Clients Tweetdeck starten mit Deck.ly einen neuen Dienst, um Twitter-Nachrichten mit beliebiger Länge zu ermöglichen. Das aber soll nur der Anfang sein, denn die Entwickler haben mit Deck.ly noch mehr vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Deck.ly: Tweetdeck sprengt die 140-Zeichen-Begrenzung

So mancher hat sich an Twitters Textlängenbegrenzung von 140 Zeichen schon die Zähne ausgebissen. Abhilfe schaffen Dienste wie Twitlonger. Sie umgehen die Beschränkung, indem sie längere Nachrichten auf eine Webseite auslagern.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Diesem Ansatz folgt auch Tweetdeck mit Deck.ly, integriert aber seinen neuen Dienst von Beginn an in seine Clients auf allen Plattformen: Desktop (Adobe Air), Chrome und Android. Lediglich Nutzer von iPhone und iPad müssen sich noch gedulden, denn Deck.ly wird nicht in die aktuellen Tweetdeck-Clients für iPhone und iPad integriert. Die Entwickler arbeiten an einer neuen Applikation, die auf iPhone und iPad laufen soll und Deck.ly von Beginn an unterstützen wird.

Ist eine Nachricht länger als 140 Zeichen, wird sie in gekürzter Form mit einem Link auf den gesamten Text über Twitter verbreitet. Der Volltext ist unter deck.ly hinterlegt.

Tweetdeck erkennt solche Nachrichten und bindet die Volltexte direkt ein, je nach verwendeter Plattform auf jeweils angepasste Art und Weise, einschließlich eingebetteter Bilder und Videos. Alle anderen Nutzer können die Volltexte im Browser abrufen. Daher steht Deck.ly für Direktnachrichten nicht zur Verfügung. Nutzer mit beschränkten Twitter-Accounts erhalten eine Warnung, dass auch ihre zu langen Tweets bei Deck.ly für jeden lesbar sein werden.

Deck.ly soll aber nicht nur für lange Tweets genutzt werden, die Tweetdeck-Macher haben mit dem Dienst noch mehr vor: Sie wollen mit Tweetdeck dafür sorgen, dass die Grenzen zwischen sozialen Netzwerken verschwinden und Nutzer alle ihre sozialen Netze über Tweetdeck erreichen können. Schon heute lassen sich mit Tweetdeck auch Nachrichten an Facebook, Buzz, Foursquare, LinkedIn und Myspace versenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 13,49€
  4. 45,99€ Release 04.12.

Rockbär 02. Feb 2011

Apropos: Ich veröffentliche seit Januar 2008 täglich ein Guten-Abend-Zitat: http...

OxKing 02. Feb 2011

Und erst wenn nur noch die Golem Trollwiese übrig bleibt ist der cartman zufrieden... Ich...

elgooG 01. Feb 2011

Ein kurzer Blick über meine Tweets und ich weiß was interessant ist und was nicht...

Thomas B. 01. Feb 2011

Genau meine Meinung. Ich verstehe immer nicht ganz, wo die ganzen "Hater" immer...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /