Abo
  • Services:

Konsolidierung

DRAM-Hersteller Elpida will Konkurrenten kaufen

Elpida Memory, der drittgrößte DRAM-Hersteller der Welt, plant eine Übernahme. Powerchip aus Taiwan ist angeschlagen und muss sich offenbar von seinen DRAM-Fabriken trennen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer in Elpida-Fabrik (Bild: Elpida)
Wafer in Elpida-Fabrik (Bild: Elpida)

Der DRAM-Hersteller Elpida Memory will zukaufen. Wie die japanische Tageszeitung Nikkei berichtet, wird Elpida die DRAM-Produktion des taiwanischen Herstellers Powerchip Technology übernehmen. Elpida wolle die fallenden Preise in der Branche zur Konsolidierung nutzen.

Stellenmarkt
  1. GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH, Berlin
  2. Landeshauptstadt München, München

Elpida war bereits über das gemeinsam betriebene Unternehmen Rexchip mit Powerchip verbunden. 2003 hatte Powerchip zusätzlich zu dem Joint Venture einen Teil der DRAM-Fertigung für Elpida übernommen. Powerchip werde die eigene DRAM-Produktion einstellen und nur noch Auftragsfertigung für Elpida betreiben, hatte die Zeitung erfahren. Laut den Planungen bei Elpida werde sich die Auftragsfertigung bei Powerchip auf 80.000 Wafer im Monat verdoppeln.

Nach Angaben der US-Marktanalysten iSuppli hatte Elpida 2009 einen DRAM-Weltmarktanteil von 17,4 Prozent. Damit war Elpida hinter den südkoreanischen Marktführern Samsung und Hynix der drittgrößte Hersteller in dem Bereich. Powerchip hielt 2,1 Prozent am Weltmarkt. Die PC-Fertigung hatte einen Anteil von 80 bis 90 Prozent am Markt für Arbeitsspeicher. Durch den anhaltend schwachen PC-Markt im letzten Quartal 2010 soll Elpida laut Nikkei einen operativen Verlust von 20 Milliarden Yen erlitten haben.

Elpida hatte im Juli 2010 Zukäufe angekündigt. Finanzchef Takehiro Fukuda erklärte, dass die Firma auf der Suche nach Möglichkeiten für Übernahmen und Partnerschaften sei. Elpida müsse sein Produktangebot auf weitere Speicherprodukte für Mobiltelefone und Chips für Fernsehgeräte ausweiten. Zudem wollte der japanische Konzern seinen Schuldenstand reduzieren. Elpida wolle seine wichtigste Fabrik auf dem japanischen Heimatmarkt, die Fertigung in Hiroshima, komplett auf DRAMs für mobile Endgeräte umrüsten, berichtete Nikkei.

Powerchip hatte am 12. Januar 2011 für 100 Millionen US-Dollar Betriebsgelände und eine leerstehende Fabrikhalle im Norden Taiwans an TSMC verkauft. Powerchip hatte auf dem Land ursprünglich zwei 12-Zoll-Fabriken errichten wollen. Durch den Einbruch auf dem DRAM-Markt mussten die Pläne jedoch gestoppt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 47,99€
  3. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  4. 31,99€

Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /