Abo
  • Services:

Facebook-Angebote

Lokale Schnäppchen nun auch in Deutschland

Facebook startet nun auch in Deutschland mit Partnern Rabatte, Gutscheine und Treueangebote. Dazu müssen Nutzer allerdings mit der Funktion Facebook-Orte virtuell in Geschäften, Kinos und Restaurants mit ihrem Smartphone einchecken.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Angebote: Lokale Schnäppchen nun auch in Deutschland

Der Foursquare-Konkurrent Facebook-Orte (Facebook Places) soll für Nutzer durch die Rabatt-, Gutschein- und Treueangebote von Facebook-Angeboten interessanter werden - und es den Geschäftspartnern des sozialen Netzwerks erleichtern, treue Kunden zu belohnen und neue Kunden anzulocken. Wer mit der Ortsfunktion im Kino, im Laden oder im Restaurant eincheckt, bekommt Angebote angezeigt, kann sie vielleicht direkt in Anspruch nehmen und Freunde auf Facebook darüber informieren.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Zum Start der ersten Facebook-Angebote werden bundesweit sieben Partner dabei sein. Dazu zählen die Bekleidungsketten Benetton und Esprit, die Vapiano-Restaurants, die Parfümerie Douglas, die Cinemaxx-Kinos, der Mac-Händler Gravis und der FC Bayern München.

Benetton und Esprit nutzen die Aktion für wohltätige Zwecke statt für Rabatte oder Gewinnmöglichkeiten, das Cinemaxx schenkt den ersten 10.000 Nutzern beim Check-in Popcorn und Gravis Sims-3-Spiele. Bei FC Bayern München gibt es 1.000 Gratis-Fanschals für diejenigen, die am 12. Februar 2011 beim Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim in der Allianz-Arena einchecken.

  • Facebook-Angebote - über Orte in der Nähe lassen sich  Rabattaktionen finden. (Bild: Facebook)
  • Facebook-Angebote - Detailansicht eines Rabattangebots (Bild: Facebook)
  • Facebook-Angebote - das Rabattangebot wird per Klick wahrgenommen. (Bild: Facebook)
  • Facebook-Angebote - ... und dem Kassierer gezeigt (Bild: Facebook)
Facebook-Angebote - über Orte in der Nähe lassen sich Rabattaktionen finden. (Bild: Facebook)

Um Angebote in der Nähe zu finden, müssen sich Facebook-Nutzer entweder in ihrem Smartphone-Browser unter www.facebook.com oder mittels Facebook-App anmelden, auf "Orte" gehen und auf "Wo bist du?" klicken. In der Liste benachbarter Orte zeigt dann ein gelbes Viereck an, wo es spezielle Facebook-Angebote gibt. Dort kann der Nutzer einchecken, dem Verkäufer oder Kellner das Angebot zeigen und es einlösen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)

Replay 31. Jan 2011

Wenn du den Unterschied zwischen einer einfachen Kommentarfunktion und FB erkennst...

Replay 31. Jan 2011

Die Amis haben halt die Fähigkeit, Dinge richtig zu vermarkten. Das ist eine Eigenschaft...

GeroflterCopter 31. Jan 2011

Nicht nach der Mehrheit richten. Entscheiden ob man sich anmeldet oder nicht. Die...

Keridalspidialose 31. Jan 2011

Und mit Sonderangeboten die Deutschen. Klever von Facebook!

Charles Marlow 31. Jan 2011

Noch nicht einmal!


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /