• IT-Karriere:
  • Services:

Anti-Aliasing und Flash-Beschleunigung

Mit diesen zusätzlichen Funktionsblöcken realisiert Nvidia Dinge, die OpenGL ES 2.0 nicht fordert, wie HDR und Anisotropie bis 16x- und auch Anti-Aliasing, was viel Leistung und Speicherbandbreite benötigt. Da das auch den Strombedarf in die Höhe treibt, wurde Anti-Aliasing bei Handheld-GPUs traditionell vernachlässigt. Nvidia sieht daher statt dem vollständigen Filtern mit Multi-Sample-Antialising (MSAA) - wie es PC-GPUs beherrschen - nur Coverage Samples vor.

  • Nvidias 3D-Benchmarks im Vergleich mit Galaxy S
  • Flashbeschleunigung per GPU
  • So decodiert Tegra 2 Flash-Video.
  • Nvidias Flash-Benchmarks
  • Anisotropie auf dem Handy
  • Nvidias Erweiterungen zu Open GL ES 2.0 sind grau markiert.
  • Standard-Pipeline von Open GL ES 2.0
  • Blockdiagramm des Tegra 2
Anisotropie auf dem Handy
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. ING Deutschland, Frankfurt

Was vom Chiphersteller als "5x CSAA" beschrieben wird, liegt in Rechenaufwand und Bildqualität zwischen 2x MSAA und 4x MSAA. Ein Durchgang wird komplett durchgeführt, vier weitere kümmern sich nur um Überschneidungen an Objektkanten. Das dürfte in der Darstellung gerade bei hohen Pixeldichten dem simplen 2xMSAA von anderen mobilen GPUs immer noch überlegen sein. Insgesamt sehen die 3D-Funktionen des ULP Geforce auf dem Papier so aus, dass Nvidia sein Versprechen der Spiele in Konsolenqualität auf Smartphones erfüllen könnte.

Mit Smartphones wird aber nicht nur gespielt, sondern vor allem im Web gesurft - und hier ist der größte grafische Leistungsfresser Adobes Flash. Ganz gleich ob für Animationen, Spiele oder Videos, Flash benötigt viel Rechenleistung. Deshalb hat Nvidia viele der Bestandteile von Flash über die GPU des Tegra 2 beschleunigt - aber nicht alle. So werden Flash-Animationen teilweise von den OpenGL-Einheiten übernommen und Videos immerhin von den Videoeinheiten decodiert.

Diese Einheiten waren bereits bekannt, sie können mit H.264-Videos auch in Full-HD umgehen. Gerade bei Videos werden für das Auseinandernehmen der Datenströme aber noch die CPU-Kerne gebraucht. Damit dürfte Flash auch auf dem Tegra 2 nicht gerade akkuschonend bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 OpenGL ES 2.0 und Flash: Das kann die GPU von Nvidias Tegra 2Bis zu 60 Prozent schneller bei 3D-Spielen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 55,99€
  2. 32,99€
  3. 67,89€ (Release: 19.11.)

nate 31. Jan 2011

Da bist du falsch informiert. Die (der?) 3DS setzt auf eine GPU von einer bis dato...

Hotohori 29. Jan 2011

Ist ja eigentlich egal, solche Daten sollte man ja eh nie zu ernst nehmen, wenn sie...

Hotohori 29. Jan 2011

Ich denke in 1-2 Jahren werden sowieso alle Smartphones eine gescheite GPU besitzen und...


Folgen Sie uns
       


    •  /