Abo
  • Services:

Angespielt

Erste Abenteuer in Dungeon Siege 3

Im Rennen um den "Award für die hübschesten NPCs 2011" dürfte Dungeon Siege 3 weit vorn liegen. Auch sonst macht das unkomplizierte Actionrollenspiel von Obsidian Entertainment in einer frühen Fassung eine gute Figur. Golem.de hat das Programm angespielt.

Artikel veröffentlicht am ,
Angespielt: Erste Abenteuer in Dungeon Siege 3

Das Schwergewicht Fallout New Vegas ist so ziemlich das Gegenteil von Dungeon Siege 3 - jedoch wurden beide Titel vom kalifornischen Entwicklerstudio Obsidian Entertainment erschaffen. Mit Dungeon Siege 3 entsteht ein schickes, unkompliziertes Actionrollenspiel in der Tradition von Diablo. Kämpfen, Ausrüstung sammeln und Erfahrungspunkte verdienen gehen auf Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC extrem flott von der Hand. Golem.de konnte eine unfertige Version des Spiels, das im Spätsommer 2011 erscheinen soll, bei Publisher Square Enix in Hamburg ausprobieren.

Inhalt:
  1. Angespielt: Erste Abenteuer in Dungeon Siege 3
  2. Ihr kommt hier nicht vorbei!

Spieler wählen zum Start der Kampagne von Dungeon Siege 3 zwischen mehreren vorgefertigten Charakteren. In der vorliegenden Programmfassung war nur ein Kämpfer namens Lucas verfügbar. Er soll als Vertreter der sogenannten 10. Legion zwischen mehreren Fraktionen vermitteln, sonst droht Krieg - und außerdem ist da eine merkwürdig-bedrohliche Figur namens Jeyne Kassynder, die im Hintergrund ihre Fäden zieht.

  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
  • Dungeon Siege 3
Dungeon Siege 3

Kämpfe mit Lucas sind einfach. Sobald sich die gut animierten Gegner in Reichweite der Klinge befinden, reicht halbwegs zielgerichtetes Zuschlagen per Maus oder Gamepad. Selbst Feinde, die ein paar Meter weiter entfernt stehen, stecken oft noch Nahkampfschaden ein. Besonders ansehnlich sind Kombos, bei denen der jeweilige Held weit ausholt und besonders heftig zuschlägt. Mit einer einzigen Taste kann der Spieler zwischen einem eher offensiven Großschwert oder einer Kombination aus Schild und Schwert wählen.

Ihr kommt hier nicht vorbei! 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 39,99€
  4. 31,49€

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /