Abo
  • IT-Karriere:

Soziales Netz

LinkedIn bereitet Börsengang vor

Das soziale Netz LinkedIn hat bei der US-Börsenaufsicht SEC einen Börsengang beantragt. Ein Termin sowie die Preisspanne für die Aktien wurden noch nicht genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Soziales Netz: LinkedIn bereitet Börsengang vor

Das soziale Netzwerk LinkedIn will an die Börse. Das Unternehmen hat bei der US-Börsenaufsicht, der United States Securities and Exchange Commission (SEC), die dafür nötigen Unterlagen eingereicht.

Stellenmarkt
  1. HHK Datentechnik GmbH, Braunschweig
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Eckdaten wie die Zahl der Aktien, die ausgegeben werden sollen, oder den Ausgabepreis hat LinkedIn noch nicht genannt. Auch ein Termin für den Börsengang steht noch nicht fest.

Unternehmen aus dem Bereich soziale Netze stehen derzeit bei Investoren gut im Kurs: Kürzlich investierte die US-Bank Goldman Sachs 450 Millionen US-Dollar in Facebook. Google wollte die Rabattplattform Groupon für sechs Milliarden US-Dollar übernehmen. Die Transaktion scheiterte jedoch. Daraufhin beantragte Groupon die Ausgabe von Vorzugsaktien im Wert von knapp einer Milliarde US-Dollar.

Das 2003 von Reid Hoffman gegründete LinkedIn ist ein soziales Netz für Geschäftskontakte. Das Netz, das es seit zwei Jahren auch auf Deutsch gibt, hat derzeit nach eigenen Angaben weltweit über 90 Millionen registrierte Nutzer.

Laut den bei der SEC eingereichten Dokumenten lag der Umsatz in den ersten neun Monaten 2010 bei 161 Millionen US-Dollar, der Gewinn bei 1,85 Millionen US-Dollar. 2010 war das erste Jahr, in dem LinkedIn Gewinn gemacht hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)

Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /