Abo
  • Services:

Entwicklung mit Cuda

Nvidias Visual-Studio-Plugin Nsight jetzt kostenlos

Das Entwicklungswerkzeug Nsight von Nvidia ist ab sofort auch in der Vollversion kostenlos erhältlich. Das Paket dient nicht nur zum Erstellen von Cuda-Anwendungen, sondern lässt sich auch für die Spieleentwicklung und andere grafische Anwendungen einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafikdebugger von Nsight
Grafikdebugger von Nsight

Nur ein halbes Jahr nach der Vorstellung von Nsight, das in der Vollversion bisher 350 US-Dollar kostete, macht Nvidia die Software kostenlos zugänglich. Interessierte Entwickler müssen sich jedoch bei dem Unternehmen registrieren. Derzeit weist Nvidia auf Downloadprobleme wegen hoher Nachfrage hin.

  • Das Analysetool für GPGPU-Programme
  • Der Debugger für CUDA
  • Der Grafikdebugger in Aktion
  • Der Graphics Inspector kann Frames zur Laufzeit abfangen.
Der Graphics Inspector kann Frames zur Laufzeit abfangen.
Stellenmarkt
  1. ODU GmbH & Co. KG. Otto Dunkel GmbH, Mühldorf am Inn
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Nsight, seit kurzem in Version 1.51 verfügbar, arbeitet als Plugin für Microsofts Visual Studio. Aus der Entwicklungsumgebung können Nvidia-GPUs mit Cuda, Directcompute oder OpenCL für Rechenanwendungen programmiert werden. Zusätzlich gibt es mehrere Debugger und Analysewerkzeuge, auch für die Entwicklung von Grafikanwendungen. So kann beispielsweise der "Graphics Inspector" Frameverläufe aufzeichnen und auch einzelne Frames direkt abfangen, um sie in dem Programm anzusehen.

Nsight läuft unter Visual Studio 2008 mit Service Pack 1 und Visual Studio 2010 jeweils in 32- oder 64-Bit-Umgebungen. Für Unternehmen, die zusätzlichen Support benötigen, bietet Nvidia individuell auszuhandelnde Serviceverträge an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    •  /