Abo
  • IT-Karriere:

Impersonator

Crossover 10 für Mac und Linux erschienen

Codeweavers hat Crossover 10 und Crossover 10 Games für Mac OS X und Linux veröffentlicht. Mit dem Windows-API-Nachbau soll die Installation von Windows-Software nun noch einfacher werden. Bestimmte Anwendungen sollen durch die eingepflegten Wine-Patches besser laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Impersonator: Crossover 10 für Mac und Linux erschienen

Als große Besonderheit des neu veröffentlichten Crossover 10 und Crossover 10 Games hebt Codeweavers die Integration von Crosstie hervor. Crosstie soll die Installation von Windows-Anwendungen sehr bequem machen: Im Compatibility Center muss nur die Anwendung gesucht und dann mit dem orangen Knopf "Install via Crosstie" die automatische Installation gestartet werden.

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Unter Linux sind, anders als bei der Mac-OS-X-Version, zusätzlich noch der Download und das manuelle Starten eines Crosstie-Scripts nötig. Die Sammlung an Scripts soll ständig ausgebaut und aktualisiert werden, schneller als vor der Crosstie-Einführung. Die Entwickler haben der Version 10 der Crossover-Software den Codenamen "Impersonator" gegeben, da sie den Umgang mit Windows-Anwendungen und -Spielen im Vergleich mit den Vorgängerversionen deutlich vereinfachen soll.

Als kommerzielle Version des Windows-API-Nachbaus Wine wurden auch bei Crossover 10 und Crossover 10 Games die fast 4.500 Patches von Wine 1.3.9 eingepflegt. Davon sollen viele Anwendungen profitieren, wobei sich Codeweavers vor allem auf Verbesserungen für Microsoft Office, den Internet Explorer und die Spieledownloadplattform Steam konzentriert hat.

Die Steam-Verbesserungen betreffen Crossover Games, mit dem es nun möglich ist, im Steam-Store einzukaufen und Communitynachrichten zu empfangen. Dazu wurden Probleme mit einigen Spielen wie Fallout: New Vegas beseitigt, die Installation von World of Warcraft wurde vereinfacht, die Starcraft-2-Installation verbessert und die Portale im Spiel Portal werden nun auch auf Macs mit ATI-Grafik korrekt dargestellt.

Für Mac-Nutzer gilt zu beachten: Crossover Mac und Crossover Games Mac laufen ab der Version 10 nur noch ab Mac OS X 10.5. Mac OS X 10.4 Tiger wird nicht mehr unterstützt.

Die Standardversion von Crossover für Mac und Crossover für Linux kostet jeweils 37 Euro mit Updates für sechs Monate, die Professional-Version 64 Euro mit Updates für zwölf Monate. Letztere kann für 32 Euro jeweils um sechs Monate verlängert werden. Eine Lizenz für Crossover Games für Mac und Linux kostet jeweils 37 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

le_baptiste 01. Feb 2011

eben nicht, in vielen büros im öffentlichen dienst z.b. oder anderen organsiationen...

Bachsau 01. Feb 2011

Seit es CrossOver gibt, sind die Fähigkeiten von Wine rapide angestiegen. Noch nie wurde...

Bachsau 01. Feb 2011

Ich finds auch Blödsinnig. CodeWeavers sollten sich mehr auf Programme konzentrieren, für...

Bachsau 01. Feb 2011

Eine VM würde ich nur in den seltensten Fällen wählen. Es macht doch überhaupt keinen...

Agnostiker 31. Jan 2011

Mir gings natürlich auch so! :)


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /