Abo
  • IT-Karriere:

O2 Internet Pack Spezial

Datenflatrate mit 1-GByte-Drosselung für 15 Euro (Upd.)

O2 bringt eine neue mobile Datenflatrate für Notebooknutzer für monatlich 15 Euro. Ab einem Volumen von 1 GByte wird die Bandbreite auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Artikel veröffentlicht am ,
O2 Internet Pack Spezial: Datenflatrate mit 1-GByte-Drosselung für 15 Euro (Upd.)

Ab dem 1. Februar 2011 nimmt O2 die mobile Datenflatrate Internet Pack Spezial ins Sortiment. Der mobile Datentarif richtet sich vor allem an Notebook- und Netbook-Nutzer. Monatlich kostet die Flatrate 15 Euro. Ab einem Volumen von 1 GByte wird die Bandbreite für den Rest des Monats auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Die Flatrate gibt es nur mit einer Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten.

Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. ADWEKO Consulting GmbH, Stuttgart

Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kann das mobile Internet auch ohne Flatrate genutzt werden. Pro Minute kostet die mobile Internetnutzung 9 Cent. Pro Tag zahlt der Kunde maximal 3,50 Euro.

Nachtrag vom 27. Januar 2011, 18:07 Uhr

Wie O2 auf Nachfrage einräumte, liefert die Flatrate bis zu einem Volumen von 1 GByte nur eine maximale Bandbreite von 2 MBit/s.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€

Dr.White 23. Apr 2012

Lala Satalin Deviluke Wrote: Glaub mir, nach 8 Jahren O2 Erfahrung, kann ich dich...

mm 28. Jan 2011

O2 erlaubt soweit ich weiß als einer der wenigen Mobilfunkanbieter in einigen Tarifen...

ikepu 28. Jan 2011

... ist ein 2-5 GB Tarif, allerdings mit der Möglichkeit bei Überschreiten der...

ALF2097 28. Jan 2011

Zwischen dem O2 und eplus-Netz besteht schon ein qualitativer Unterschied, insofern kann...

Gladiac782 27. Jan 2011

Und wer kontrollierts? Meinen Datenverkehr darf der Provider ohnehin nicht analysieren...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /