Abo
  • Services:
Anzeige
Typo3: Version 4.5 bietet Long Term Support

Typo3

Version 4.5 bietet Long Term Support

Typo3 4.5 LTS erscheint erstmals als Version mit Long Term Support und wird von den Entwicklern drei Jahre lang mit Updates versorgt. Die neue Version soll ein benutzerfreundlicheres Backend, ein Grid View und ein verbessertes Workflow-Management haben.

Typo3 4.5 besitzt ein überarbeitetes Backend, das für mehr Übersichtlichkeit sorgt. Diese Verwaltungsoberfläche des CMS verfügt über einen neuen Pagetree, der wie bisher auf jeder Backendseite links eingeblendet wird. Allerdings zeigt sich dieser nun ohne Rahmen und ermöglicht dank ExtJS-Komponenten auch Drag & Drop. Neu gestaltet und mit neuen Bezeichnungen versehen wurden die Felder zum Anlegen oder Bearbeiten von Seiten. Hinzugekommen ist außerdem eine Livesearch-Box mit Autovervollständigung zum schnelleren Auffinden von Elementen.

Anzeige
  • Das Grid-View-Fenster<br>Bild: Typo3
  • Der neue Pagetree basiert auf ExtJS-Komponenten.<br>Bild: Typo3
  • Die Live-Suche<br>Bild: Typo3
  • Die neue Arbeitsumgebung<br>Bild: Typo3
  • Zahlreiche Symbole sind durch Tooltipps ersetzt worden.<br>Bild: Typo3
Das Grid-View-Fenster<br>Bild: Typo3

Auch der neue Extensionmanager setzt auf ExtJS und hat ein sogenanntes Grid View, mit dem sich leichter festlegen lässt, welches Layout die gerade bearbeitete Seite haben soll. Statt der bisherigen Hilfe-Buttons setzt Typo3 4.5 LTS auf Tooltipps, die beim Überfahren eines Feldes mit der Maus sichtbar werden.

Typo3 sorgt in der aktuellen Version für eine längere Lebensspanne von Typo3-Webseiten, denn die Version wird für die nächsten drei Jahre von den Entwicklern mit Aktualisierungen versorgt. Dadurch sind Webdesigner und Webseitenbetreiber nicht gezwungen, auf die jeweils nächsthöhere Version zu aktualisieren. Im letzten Jahr waren die Entwickler zu einem Sechs-Monats-Release-Zyklus übergegangen.

Abwärtskompatibilität

Bei Version 4.5 LTS von Typo3 versprechen die Entwickler eine große Abwärtskompatibilität, was das Upgrade von älteren Versionen deutlich vereinfachen soll. Sie wird laut Entwickler außerdem die letzte sein, die im Backend den veralteten Internet Explorer 6 unterstützt. Standardcodierung von Typo3-Installationen ist nun UTF-8, beim Update von älteren Versionen mit anderer Codierung sind daher einige Modifikationen in der Datei typo3conf/localconf.php des Installationsverzeichnisses nötig.

Enterprise-Funktionen

Typo3 4.5 LTS hat ein verbessertes Workflowmanagement, was insbesondere für den Unternehmenseinsatz interessant ist. Das Workspaces Management Interface wurde von Grund auf neu aufgesetzt und basiert nun auf Extbase und ExtJS. Die Versionierung von Einträgen wurde stabilisiert und benutzerdefinierte Workflowstufen sind hinzugekommen. Eine neue Bibliothek stellt außerdem RFC-Kompatibilität beim Mailversand sicher.

Typo3 4.5 setzt ebenso wie die Vorversion PHP 5.2.x oder höher voraus sowie eine MySQL-Datenbank ab Version 5.0.x. Die Neuerungen im Detail listen die Release Notes auf. Typo3 4.5 LTS wurde unter der GNU General Public License (GNU GPL) veröffentlicht und kann unter www.typo3.org kostenlos heruntergeladen werden. [Liane M. Dubowy]


eye home zur Startseite
Jenz 31. Jan 2011

also seit der 6er Version kann ich mich nicht beklagen, vor 6 fand ich drupal insgesamt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Re: In Amerika easy

    ManuPhennic | 09:35

  2. Re: LOL: Unternehmer, die nach dem Staat rufen

    HowlingMadMurdock | 08:54

  3. Re: Was ist denn 1&1?

    HowlingMadMurdock | 08:51

  4. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    feierabend | 08:43

  5. Re: Amazone TV mit HDR und wo bleibt der Ton?

    jo-1 | 08:36


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel