Hudson-Entwickler

Oracle will Open-Source-Projekt kontrollieren

Der Hauptentwickler des Hudson-Projekts sieht seine Befürchtungen bestätigt, dass Oracle an dem Open-Source-Projekt festhalten wird. Der Grund: Oracle hat auf die Namensrechte bestanden und einen stabilen Anwendungskern gefordert.

Artikel veröffentlicht am ,
Hudson-Entwickler: Oracle will Open-Source-Projekt kontrollieren

Hudson-Gründer und Hauptentwickler Kohsuke Kawaguchi ist weiter davon überzeugt, dass Oracle seine Kontrolle über das Open-Source-Projekt ausweiten will. Inzwischen verlagerte sich die Diskussion zwischen der Hudson-Community und Oracle weg von den Namensrechten und hin zur Betreuung der Kernkomponente.

Stellenmarkt
  1. Project Manager (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
  2. Graduate* Operational Technology 4.0 / International Graduate Program (m/f/d)
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Oracle-Vize Ted Farrell, der auch für die Bereiche Tools und Middleware verantwortlich ist, machte in seinem Blog Oracles Standpunkt im Streit mit der Hudson-Community deutlich: Der Konzern wolle nicht nur an den Namensrechten festhalten, sondern auch dafür sorgen, dass der Anwendungskern stabil und kompatibel zu den zahlreichen Plugins bleibe.

Zwar könne jeder, der die Kernbibliothek hudson-ci.war mit eigenen Plugins ausliefere, den Namen Hudson verwenden. Oracle werde aber darauf achten, dass hudson-ci.war konsistent und damit die Kompatibilität zu den Plugins gewährleistet bleibe. Sonst solle sich an der Handhabung des Projekts nichts ändern, schrieb Farrell. Oracle werde keine kostenpflichtige Version anbieten und weiterhin nur für den Support einen Obolus verlangen. Außerdem stehe es jedem frei, mit dem Quellcode ein eigenes Projekt zu gründen - aber nicht mit dem Namen Hudson.

Kawaguchi sieht in den Äußerungen Farrells eine Bestätigung dafür, dass Oracle wie bereits früher bei ähnlichen Projekten seinen Einfluss über das Projekt ausweiten will, etwa über die Verwaltung des Quellcodes und des Fehlermanagements. Er führte an, dass Oracle im vergangenen Jahr weniger als ein Prozent Änderungen am Quelltext beigetragen habe.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der bislang unter dem Namen Hudson geführte Quellcode der Software zur Anwendungsentwicklung soll von der Community unter dem Namen Jenkins weitergeführt werden. Eine Domain wurde bereits unter dem neuen Namen registriert. Kawaguchi will sich die Marke zunächst sichern und später an die Software Freedom Conservacy übertragen. Für die Übergangszeit soll ein Gremium eingerichtet werden, später sollen Wahlen für eine neue Leitung stattfinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /