Abo
  • Services:

Tablets

Google zeigt Vorschau auf Android 3.0 alias Honeycomb

Google hat eine Vorschauversion seines auf Tablets optimierten Betriebssystems Android 3.0 alias Honeycomb zusammen mit dem zugehörigen SDK veröffentlicht. Das ursprünglich für Smartphones entwickelte Betriebssystem verfügt in der Version 3.0 über ein neues Userinterface, das Google als "holographisch" bezeichnet und wurde von Grund auf für Geräte mit größerem Display entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tablets: Google zeigt Vorschau auf Android 3.0 alias Honeycomb

Noch ist Android 3.0 nicht fertig, Google stellt aber jetzt schon eine Vorschauversion des Android 3.0 SDK zum Download bereit. Die Entwickler weisen explizit darauf hin, dass sich die APIs noch ändern können. Aber schon jetzt bietet Honeycomb zahlreiche Neuerungen.

Inhalt:
  1. Tablets: Google zeigt Vorschau auf Android 3.0 alias Honeycomb
  2. Bessere virtuelle und Standardapplikationen
  3. Neues in Android 3.0 für Entwickler

Dazu zählt zunächst einmal das neue "holographische" Userinterface, das auf 3D-Effekte setzt und die Inhalte in den Mittelpunkt stellen soll. Einige der Neuerungen hinsichtlich Interaktion, Navigation und Anpassung sollen auch älteren Android-Applikationen zur Verfügung stehen. Einige der neuen UI-Objekte, Grafikeffekte und Mediafunktionen können aber nur mit Applikationen genutzt werden, die für Android 3.0 entwickelt wurden.

System- und Aktionszeile

Unter anderem bietet Android 3.0 eine in allen Applikationen vorhandene Systemzeile (System Bar), die Statusinformationen und Benachrichtigungen zeigt. Sie befindet sich am unteren Rand des Bildschirms und enthält auch einige Knöpfe zur Navigation. Bei Vollbilddarstellungen, beispielsweise beim Abspielen von Videos, wird sie ausgeblendet.

Zudem steht in allen Applikationen die sogenannte Aktionszeile (Action Bar) am oberen Bildschirmrand als Aufklappmenü zur Verfügung, über die kontextbezogene Optionen, die Navigation, Widgets und andere Inhalte zur Verfügung stehen. Die Aktionszeile ist immer präsent, wenn eine Applikation verwendet wird. Inhalt und Aussehen werden aber von der Applikation und nicht vom System gesteuert.

  • Browser in Android 3.0
  • Kameraapplikation in Android 3.0
  • Android 3.0: Kontakte
  • Android 3.0: virtuelle Tastatur
  • Android 3.0 alias Honeycomb
  • Android 3.0 alias Honeycomb
  • Android 3.0 alias Honeycomb
  • Task-Wechsel in Honeycomb
  • Widgets in Android 3.0
Android 3.0 alias Honeycomb
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Schleswig-Holstein
  2. BENTELER Steel/Tube, Paderborn

Nutzer können insgesamt fünf Home-Bildschirme an ihre Bedürfnisse anpassen und dort Widgets, Verweise auf Apps und Hintergründe festlegen. Visuelle Hinweise und Schatten sollen die Sichtbarkeit verbessern, während das Layout angepasst wird. Zudem enthält jeder Home-Bildschirm einen Applikationsstarter (Launcher), der Zugriff auf alle installierten Applikationen sowie eine Suchbox gewährt.

Bessere virtuelle und Standardapplikationen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 552,99€ inkl. Versand (Preisvergleich ca. 645€) - Derzeit günstigste GeForce GTX 1080
  2. 0,00€
  3. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  4. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€, ELEX für 21,99€ und...

Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /