Abo
  • Services:

Nikon

Spiegelreflexkamera D3100 mit Farbproblemen

Nikon hat für seine digitale Spiegelreflexkamera D3100 ein umfangreiches Firmwareupdate bereitgestellt, das einige Probleme der Kamera, zum Beispiel magentastichige Fotos, beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Autofokus der Nikon D3100 soll mit einer Firmwareaktualisierung präziser scharf stellen. Außerdem wurde laut Nikon die Rauschreduktion bei hohen ISO-Werten verbessert. Bei Fotos mit hohen ISO-Werten kam es nach intensiver Nutzung des Sensors zur teilweise magentafarbenen Einfärbung der Fotos. Das konnte zum Beispiel passieren, wenn der Fotograf zuvor die Live-View-Funktion der Kamera nutzte oder mit ihr Filme aufnahm.

  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100
  • Nikon D3100 - Display
  • Nikon D3100 - Display
  • Nikon D3100 - Display
  • Nikon D3100 - Display
  • Nikon D3100 - Display
  • Nikon D3100 - Display
  • Nikon D3100 - Display
Nikon D3100
Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH, Reichenbach

Bei Aufnahmen im Live-View-Modus, bei denen die AF-Messfeldvorwahl auf Autofokus mit Motivverfolgung eingestellt war, entfernte sich während der automatischen Fokussierung das Fokusmessfeld gelegentlich vom Motiv.

Die neue Firmware mit der Versionsnummer 1.01 wird auf Nikons Supportwebsite zum Herunterladen angeboten. Der Installationsprozess wird ausführlich auf Nikons Website beschrieben. Dort befindet sich auch die Auflistung aller behobenen Probleme. Eine leere Speicherkarte ist zwingend erforderlich. Beim Update besonders wichtig: ein voller Akku.

Die Nikon D3100 nimmt Fotos mit einer Auflösung von 14,2 Megapixeln und Filme in voller HD-Auflösung mit 1.080p auf. Die Lichtempfindlichkeit kann zwischen ISO 100 und 12.800 eingestellt werden. Auf der Rückseite der Kamera befindet sich ein 3-Zoll-Display (7,62 cm). Die Einsteiger-Spiegelreflexkamera kostet mittlerweile ohne Objektiv rund 440 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

ichbinsmalwieder 27. Jan 2011

Also der Akku meiner Spiegelreflex hält Stundenlang im Dauerbetrieb. Ein Firmwareupdate...

moppi 27. Jan 2011

wann kommt die D300 nachfolger ... ich will endlich meine D80 ersetzen


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /