X-RHex

Sechsbeiniger Roboter für jedes Gelände

X-RHex ist ein Laufroboter, der sich auf sechs rotierenden Beinen fortbewegt. Mit diesem Antriebssystem soll er in unterschiedlichstem Gelände eingesetzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
X-RHex
X-RHex

X-RHex heißt ein sechsbeiniger Roboter, der von Wissenschaftlern der Universität von Pennsylvania in Philadelphia entwickelt wurde. Er ist als geländegängiger Forschungs- und Aufklärungsroboter konzipiert.

Sechs halbkreisförmige Beine

Stellenmarkt
  1. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d)
    Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. IT Network Solution Architect - Data Center Security (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

Der Roboter ist etwa 57 x 39 x 7,5 cm groß und wiegt rund 9 kg. Auffällig sind seine Beine: sechs halbkreisförmige Metallstreben, die von je einem Motor in Rotation versetzt werden. Dabei befinden sich je drei Beine im gleichen Takt. Dieses Antriebssystem ermöglicht es dem Roboter, sich in der Wüste ebenso zu bewegen wie im Gras oder auf Asphalt. Auch ein Anstieg über eine Rampe oder eine Treppe ist kein Problem für den Roboter.

Gesteuert wird der Roboter von einem Atom-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Als Betriebssystem wird die Linux-Distribution Ubuntu eingesetzt. Als Akku dienen zehn Lithium-Polymer-Zellen mit einer Kapazität von 144 Wh, die eine Laufzeit von bis zu drei Stunden ermöglichen. Weitere Komponenten werden einfach per USB mit dem Roboter verbunden. Das mache den X-RHex sehr flexibel, erklären die Entwickler: Nutzer könnten einfach zusätzliche Geräte über diese Schnittstelle an den Roboter anschließen.

Sensoren und zweiter Computer

Das können weitere Sensoren sein wie Kameras, um Bilder der Umgebung aufzunehmen, ein GPS, um die Position des Roboters zu bestimmen, ein Light-Detection-and-Ranging-System (Lidar) zur Erkennung der Umgebung, ein USB-Speicher oder ein WLAN-Sender für die Kommunikation. Das kann aber auch ein zweiter Computer mit einem programmierbaren Grafikprozessor sein, der die Sensordaten auswertet.

  • X-RHex (Foto: UPenn)
X-RHex (Foto: UPenn)
Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

X-RHex ist eine Weiterentwicklung des RHex. Nach Angaben der Entwickler hat der X-RHex unter anderem eine längere Laufzeit, ist robuster und kann mehr Nutzlast mitnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Soelen 26. Jan 2011

Ich arbeite grad selbst an einem, son Roboter mit beinen braucht verdammt viel Power...

Keridalspidialose 26. Jan 2011

Aus meiner Sicht sind das eher nichtvollrunde Räder.

Hu Man 26. Jan 2011

Der kleine ist ja niedlich! So was will ich auch haben - und dann würde ich ihn Purzel...

Johnny Cache 26. Jan 2011

Daß sowas immer fürs Militär konstruiert wird ja schon lange nichts neues mehr, aber da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /