Abo
  • Services:

X-RHex

Sechsbeiniger Roboter für jedes Gelände

X-RHex ist ein Laufroboter, der sich auf sechs rotierenden Beinen fortbewegt. Mit diesem Antriebssystem soll er in unterschiedlichstem Gelände eingesetzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
X-RHex
X-RHex

X-RHex heißt ein sechsbeiniger Roboter, der von Wissenschaftlern der Universität von Pennsylvania in Philadelphia entwickelt wurde. Er ist als geländegängiger Forschungs- und Aufklärungsroboter konzipiert.

Sechs halbkreisförmige Beine

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Der Roboter ist etwa 57 x 39 x 7,5 cm groß und wiegt rund 9 kg. Auffällig sind seine Beine: sechs halbkreisförmige Metallstreben, die von je einem Motor in Rotation versetzt werden. Dabei befinden sich je drei Beine im gleichen Takt. Dieses Antriebssystem ermöglicht es dem Roboter, sich in der Wüste ebenso zu bewegen wie im Gras oder auf Asphalt. Auch ein Anstieg über eine Rampe oder eine Treppe ist kein Problem für den Roboter.

Gesteuert wird der Roboter von einem Atom-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Als Betriebssystem wird die Linux-Distribution Ubuntu eingesetzt. Als Akku dienen zehn Lithium-Polymer-Zellen mit einer Kapazität von 144 Wh, die eine Laufzeit von bis zu drei Stunden ermöglichen. Weitere Komponenten werden einfach per USB mit dem Roboter verbunden. Das mache den X-RHex sehr flexibel, erklären die Entwickler: Nutzer könnten einfach zusätzliche Geräte über diese Schnittstelle an den Roboter anschließen.

Sensoren und zweiter Computer

Das können weitere Sensoren sein wie Kameras, um Bilder der Umgebung aufzunehmen, ein GPS, um die Position des Roboters zu bestimmen, ein Light-Detection-and-Ranging-System (Lidar) zur Erkennung der Umgebung, ein USB-Speicher oder ein WLAN-Sender für die Kommunikation. Das kann aber auch ein zweiter Computer mit einem programmierbaren Grafikprozessor sein, der die Sensordaten auswertet.

  • X-RHex (Foto: UPenn)
X-RHex (Foto: UPenn)

X-RHex ist eine Weiterentwicklung des RHex. Nach Angaben der Entwickler hat der X-RHex unter anderem eine längere Laufzeit, ist robuster und kann mehr Nutzlast mitnehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Soelen 26. Jan 2011

Ich arbeite grad selbst an einem, son Roboter mit beinen braucht verdammt viel Power...

Keridalspidialose 26. Jan 2011

Aus meiner Sicht sind das eher nichtvollrunde Räder.

Hu Man 26. Jan 2011

Der kleine ist ja niedlich! So was will ich auch haben - und dann würde ich ihn Purzel...

Johnny Cache 26. Jan 2011

Daß sowas immer fürs Militär konstruiert wird ja schon lange nichts neues mehr, aber da...

Anonymer Nutzer 26. Jan 2011

Dachte gerade an die Eiger-Nordwand ;)


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /