Abo
  • Services:
Anzeige
Echtzeit-Filesharing: Ge.tt ermöglicht Downloads noch vor Abschluss des Uploads

Echtzeit-Filesharing

Ge.tt ermöglicht Downloads noch vor Abschluss des Uploads

Ge.tt soll den Austausch von Dateien besonders einfach machen. Das dänische Unternehmen spricht dabei von Echtzeit-Filesharing, denn noch bevor der Upload einer Datei abgeschlossen ist, kann diese von anderen Nutzern bereits heruntergeladen werden.

Über Ge.tt lassen sich Dateien hochladen, die sofort anderen Nutzern zum Download zur Verfügung stehen. Gedacht ist dies zum Austausch von Dokumenten, Bildern, Musik und Videos. Dabei kommt Ge.tt ohne Plugins aus und läuft komplett im Browser ab. Umgesetzt ist das Frontend in HTML5.

Anzeige

Wurde eine Datei ausgewählt, generiert Ge.tt sofort eine Download-URL, unter der die Datei nach dem Upload verfügbar ist. Erst dann startet der Upload. Ge.tt speichert die Daten für 30 Tage, der Zeitraum kann aber vom Nutzer verlängert werden. Das aber setzt einen kostenlosen Ge.tt-Account voraus.

Angemeldete Nutzer erhalten zudem Livestatistiken, die zeigen, wie oft eine Datei heruntergeladen wurde. Sie können die von ihnen hochgeladenen Dateien zudem verwalten. Die Download-URLs können direkt aus Ge.tt hinaus versendet werden.

An einem API, mit dem sich Ge.tt in andere Applikationen einbetten lässt, wird derzeit noch gearbeitet. Zudem plant das Unternehmen für das erste Quartal 2011 einen kostenpflichtigen Premiumdienst sowie ein Angebot für Unternehmen. Das kostenlose Angebot soll durch Werbung finanziert werden.

Ge.tt steht derzeit komplett kostenlos zur Verfügung. Die Grundfunktionen können ganz ohne Anmeldung genutzt werden. Ge.tt startete bereits im November 2010 "viral", wie es in der Ankündigung heißt. Rund 10.000 Nutzer haben sich laut Anbieter seitdem angemeldet, mehrere hunderttausend Dateien hoch- und diese insgesamt rund drei Millionen Mal heruntergeladen.


eye home zur Startseite
olleIcke 29. Jan 2011

Also was ich an dem Angebot gut finde, ist dass man sofort den downloadlink weitergeben...

olleIcke 29. Jan 2011

Ehmm.. Sharingplattform? Also was is jetzt diesbezüglich anders zu eDonkey, eMule...

olleIcke 29. Jan 2011

Na wie auch immer: Ich finds toll, dass es sowas jetzt gibt! gabs nämlich vorher nicht...

DanielFo 26. Jan 2011

Wir haben wenigstens wirklich mal was Neues: Die Möglichkeit E-Mail-Anhänge zu verlinken...

Charles Marlow 26. Jan 2011

Der ist schon fertig, bevor der Upload überhaupt begonnen hat! ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BCG Platinion, München
  2. über Duerenhoff GmbH, Essen
  3. HEKUMA GmbH, Hallbergmoos
  4. Deloitte, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  2. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an

  3. Elektromobilität

    Londoner E-Taxi misst falsch

  4. 5G Radio Dot

    Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an

  5. Zahlungsverkehr

    Das Bankkonto wird offener

  6. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  7. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  8. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  9. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  10. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Bei und klappts

    Oktavian | 11:24

  2. Re: IMHO: Der falsche Weg

    Dwalinn | 11:24

  3. Also keine Unterschrift mehr?

    Marvin-42 | 11:23

  4. 80 Euro für Stanzpape?

    attitudinized | 11:22

  5. Re: Wenn es sauber implementiert ist...

    das_mav | 11:22


  1. 11:15

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 09:20

  5. 09:04

  6. 08:26

  7. 08:11

  8. 07:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel