Abo
  • Services:

Echtzeit-Filesharing

Ge.tt ermöglicht Downloads noch vor Abschluss des Uploads

Ge.tt soll den Austausch von Dateien besonders einfach machen. Das dänische Unternehmen spricht dabei von Echtzeit-Filesharing, denn noch bevor der Upload einer Datei abgeschlossen ist, kann diese von anderen Nutzern bereits heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Echtzeit-Filesharing: Ge.tt ermöglicht Downloads noch vor Abschluss des Uploads

Über Ge.tt lassen sich Dateien hochladen, die sofort anderen Nutzern zum Download zur Verfügung stehen. Gedacht ist dies zum Austausch von Dokumenten, Bildern, Musik und Videos. Dabei kommt Ge.tt ohne Plugins aus und läuft komplett im Browser ab. Umgesetzt ist das Frontend in HTML5.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Wurde eine Datei ausgewählt, generiert Ge.tt sofort eine Download-URL, unter der die Datei nach dem Upload verfügbar ist. Erst dann startet der Upload. Ge.tt speichert die Daten für 30 Tage, der Zeitraum kann aber vom Nutzer verlängert werden. Das aber setzt einen kostenlosen Ge.tt-Account voraus.

Angemeldete Nutzer erhalten zudem Livestatistiken, die zeigen, wie oft eine Datei heruntergeladen wurde. Sie können die von ihnen hochgeladenen Dateien zudem verwalten. Die Download-URLs können direkt aus Ge.tt hinaus versendet werden.

An einem API, mit dem sich Ge.tt in andere Applikationen einbetten lässt, wird derzeit noch gearbeitet. Zudem plant das Unternehmen für das erste Quartal 2011 einen kostenpflichtigen Premiumdienst sowie ein Angebot für Unternehmen. Das kostenlose Angebot soll durch Werbung finanziert werden.

Ge.tt steht derzeit komplett kostenlos zur Verfügung. Die Grundfunktionen können ganz ohne Anmeldung genutzt werden. Ge.tt startete bereits im November 2010 "viral", wie es in der Ankündigung heißt. Rund 10.000 Nutzer haben sich laut Anbieter seitdem angemeldet, mehrere hunderttausend Dateien hoch- und diese insgesamt rund drei Millionen Mal heruntergeladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,69€
  2. 16,82€
  3. 14,02€
  4. 31,99€

olleIcke 29. Jan 2011

Also was ich an dem Angebot gut finde, ist dass man sofort den downloadlink weitergeben...

olleIcke 29. Jan 2011

Ehmm.. Sharingplattform? Also was is jetzt diesbezüglich anders zu eDonkey, eMule...

olleIcke 29. Jan 2011

Na wie auch immer: Ich finds toll, dass es sowas jetzt gibt! gabs nämlich vorher nicht...

DanielFo 26. Jan 2011

Wir haben wenigstens wirklich mal was Neues: Die Möglichkeit E-Mail-Anhänge zu verlinken...

Charles Marlow 26. Jan 2011

Der ist schon fertig, bevor der Upload überhaupt begonnen hat! ;)


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /