Gestensteuerung

Tastatur beobachtet die Finger mit Kameras

Apple hat in den USA einen Patentantrag gestellt, in dem ein Mausersatz beschrieben wird, der mit Hilfe der Tastatur und darin eingelassenen Kameras realisiert werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Im einem US-Patentantrag beschreibt Apple eine leicht modifizierte Tastatur, bei der vier Kameras am Gehäuserand die Fingerspitzen des Benutzers stets im Blickfeld haben. Sie sind Teil einer Gestenerkennung, die Mauseingaben oder ein Trackpad überflüssig machen sollen.

  • Tastatur mit eingebauten Kameras zur Gestenerkennung
Tastatur mit eingebauten Kameras zur Gestenerkennung
Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Datenbanken
    ING Deutschland, Nürnberg
  2. (Junior) Integration Developer (m/w/d)
    Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (F.A.Z.), Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Bewegungserkennung kann zum Beispiel zum Scrollen oder der Mauszeigersteuerung eingesetzt werden. Der Benutzer muss dazu die Tasten nicht berühren. Vielmehr bewegt er seine Finger etwas oberhalb des Tastenfeldes. Die Kameras beobachten diese Bewegung und eine Software wertet sie aus.

Die Technik setzt Apple auch bei der Magic Mouse und dem Magic Trackpad ein. Allerdings ist die Sensorik hier eine andere. Bei den bekannten Eingabegeräten werden die Fingerbewegungen auf einer berührungsempfindlichen Oberfläche ausgewertet. Zudem können alle zehn Finger einzeln erkannt werden.

Der Vorteil der im Patentantrag beschriebenen Technik liegt auf der Hand. Der Anwender müsste seine Hände nicht mehr von der Tastatur nehmen, um die grafische Benutzeroberfläche zu steuern. Und bei Notebooks würde viel Platz eingespart, wenn das Trackpad wegfiele.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Apples Patentanträge müssen wie üblich nicht in konkreten Produkten münden. Das Dokument stammt vom Juli 2009, wurde aber erst Mitte Januar 2011 unter der Nummer 20110006991 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


depp 26. Jan 2011

Die Popel-wegschnipsen-Geste kann bestimmt leicht mit Hochscrollen verwechselt werden. Da...

dreamtide11 26. Jan 2011

Das entscheidende seines Satzes war 'noch dazu'. Er hat Recht, das Handy gab es, hatte...

Saph 26. Jan 2011

Dann patentiert es ein anderer. So ist das leider in den USA bzw. überall heute. Lieber...

2called-chaos 26. Jan 2011

Ja das kann ich mir gut vorstellen... Ich schließe "größere Sachen" unbewusst mit einem...

cartman 26. Jan 2011

Wow, da hat bei Apple wohl aus Versehen einer Ablage gemacht^^



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Artikel
  1. Western Digital: WD schließt kritische Lücken auf externen Laufwerken
    Western Digital
    WD schließt kritische Lücken auf externen Laufwerken

    Das My Cloud OS 3 auf älteren externen HDDs und Laufwerken ist unsicher. Western Digital schließt zumindest vier Sicherheitslücken.

  2. Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
    Rocket 1
    3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

    Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
    Von Elias Dinter

  3. Bonanza Mine (BZM2): Intel hat ersten Kunden für eigenen Bitcoin-Chip
    Bonanza Mine (BZM2)
    Intel hat ersten Kunden für eigenen Bitcoin-Chip

    Mit dem Bonanza Mine entwickelt Intel ein eigenes Bitcoin-ASIC, was besonders effizient beim Schürfen der Kryptowährung sein soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /