Abo
  • Services:
Anzeige
Test: KDE SC 4.6 zeigt Aktivität und glättet Fenster

Test

KDE SC 4.6 zeigt Aktivität und glättet Fenster

Das KDE-Team hat bei der Entwicklung der KDE SC 4.6 viel Arbeit in den Unterbau der Softwaresammlung gesteckt. Über den Fenstermanager Kwin werden deren Ergebnisse sichtbar.

KDE SC 4.6 bringt zahlreiche Änderungen an den unsichtbaren Schnittstellen der Anwendungssammlung. Das Solid-Framework von KDE kommuniziert künftig über die modernen Linux-Frameworks Udev, Udisks und Konsorten mit dem Linux-Kernel beziehungsweise mit angeschlossener Hardware. Die Fensterverwaltung Kwin wurde weiter optimiert. Das gilt unter anderem für den Lanczos-Filter, der jetzt Texturen speichert und so den Bildschirmaufbau deutlich beschleunigt, vor allem beim Rendern von Icons.

Anzeige

Kwin kann fortan vom Alpha-Kanal Gebrauch machen, wenn Symbole diesen nutzen. Zusätzlich wurde das Theme Oxygen komplett überarbeitet und soll besser mit GTK-Anwendungen funktionieren. Weitere Optimierungen hat das Compositing erfahren: Statt jedes Mal ein Fenster neu aufzubauen, werden lediglich Texturen neu gerendert. Trotz Optimierungen, proprietärer Nvidia-Treiber und schneller Grafikkarte wirkte der Bildschirmaufbau im Test oft träge.

  • Der Desktop der KDE SC 4.6
  • Der Dateimanager Dolphin mit Spaltenansicht und Dateidetails
  • Die Filterfunktionen des Dateimanagers
  • Die Suche per Nepomuk in Dolphin
  • Nach einer Indizierung kann Dolphin auch ohne Nepomuk eine erweiterte Suche starten.
  • Die Einstellungen in KDE SC 4.6
  • Auf die Version 2 der PIM-Software haben die Entwickler noch verzichtet.
  • Kstars unterstützt OpenGL.
  • Die Effekte des Compositing-Managers von Kwin
  • Der Routenplaner im virtuellen Atlas Marble
Die Einstellungen in KDE SC 4.6

Die Kwin-Entwickler sehen sich noch im ersten Streckenabschnitt auf einem langen Weg zur Optimierung der Fensterverwaltung. Im Vordergrund steht der Compositing Manager, der zwar inzwischen mit zahlreichen Effekten aufwartet, beim Bildaufbau aber bisweilen langsam wirkt und zumindest auf Rechnern mit schwacher CPU und Grafikkarte den Benutzer dazu zwingt, auf den Augenschmaus zu verzichten. Eine wesentliche Rolle auf dem weiteren Weg wird der Wechsel zu einer vollständigen OpenGL- und Open-GL-ES-Implementation spielen, die für die nächsten Versionen geplant ist. Allerdings bemängelt Entwickler Martin Gräßlin fehlende OpenGL-Funktionen in vielen Treibern.

Delfine mit semantischer Suche 

eye home zur Startseite
Satan 29. Jan 2011

Arch ist geil man :D

BajK 27. Jan 2011

Spezielle Dateiorganisation? Magst Du dein Geheimnis preisgeben?:P Hm, man könnte es ja...

Seitan-Sushi-Fan 26. Jan 2011

Bessere Usability als Windows ist ja auch nicht schwer.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über KILMONA PersonalManagement GmbH, Großraum Karlsruhe
  2. Teambank AG, Nürnberg
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. CompuGroup Medical SE, Koblenz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 244,90€ + 5,99€ Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Ich mag Linux ja...

    Seitan-Sushi-Fan | 02:58

  2. Re: mein LG schafft teilweise 30% nicht mehr

    mieze1 | 02:56

  3. Re: "Nur"

    Carl Weathers | 02:54

  4. Re: ein sehr schönes Gerät

    Onkel Ho | 02:47

  5. Re: der-stürmer.de als neue Domain?

    Der Held vom... | 02:44


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel