• IT-Karriere:
  • Services:

Delfine mit semantischer Suche

Für die Arbeit am Desktop hat das KDE-Team die sogenannten Aktivitäten erweitert. Mit ihnen können Anwendungen oder Widgets gruppiert und bei Bedarf auf dem Hauptbildschirm angezeigt oder gestartet werden. Sie können damit die Verwendung virtueller Desktops ergänzen oder gar ersetzen. Die Aktivitäten gefallen gut, könnten sich allerdings funktional noch weiter von den virtuellen Desktops abheben, etwa durch eine Zeitsteuerung. So sind sie vor allem für das schnelle Ein- und Ausblenden von Applets sinnvoll.

  • Der Desktop der KDE SC 4.6
  • Der Dateimanager Dolphin mit Spaltenansicht und Dateidetails
  • Die Filterfunktionen des Dateimanagers
  • Die Suche per Nepomuk in Dolphin
  • Nach einer Indizierung kann Dolphin auch ohne Nepomuk eine erweiterte Suche starten.
  • Die Einstellungen in KDE SC 4.6
  • Auf die Version 2 der PIM-Software haben die Entwickler noch verzichtet.
  • Kstars unterstützt OpenGL.
  • Die Effekte des Compositing-Managers von Kwin
  • Der Routenplaner im virtuellen Atlas Marble
Der Dateimanager Dolphin mit Spaltenansicht und Dateidetails
Stellenmarkt
  1. BERTHOLD TECHNOLOGIES GmbH & Co. KG, Bad Wildbad bei Karlsruhe
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Im Dateimanager Dolphin wurde eine wichtige Funktion überarbeitet: die Spaltenansicht, die den Inhalt mehrerer Ordner einer Verzeichnishierarchie anzeigt. Dateien können von Dolphin auch ohne laufenden Nepomuk-Server inhaltlich durchsucht werden. Allerdings muss Nepomuk zuvor die Daten indiziert haben. Nepomuk wurde um Filter erweitert, die das Durchsuchen von Metadaten in Dateien oder Verzeichnissen weiter verfeinern, etwa um assoziierte Schlagwörter, die sich aus den Resultaten des ersten Suchbegriffs ergeben. Zusätzlich zum Filtern per Text bietet Dolphin auch Filteroptionen, die per Checkbox an- oder ausgeschaltet werden können.

Die unzähligen Optionen im Dateimanager Dolphin könnten den Anwender verwirren. Hier wären Aktivitäten hilfreich. So können in einer Nutzungssituation überflüssige Optionen deaktiviert werden. Das Hauptfenster wirkt angesichts der beiden mit Optionen gefüllten Rahmen links und rechts überfrachtet. Allerdings kann der Anwender - wie unter KDE gewohnt - das Fensterlayout anpassen und weitgehend selbst gestalten.

Bei der Entwicklung des virtuellen Atlas Marble haben sich die Entwickler ebenfalls ins Zeug gelegt: Der Routenplaner wurde weiter verbessert, allerdings liest sich die Ausgabe eher wie das sogenannte Gebetsbuch eines Beifahrers einer Rallye: Angaben wie "halblinks abbiegen" kommen mehrmals in einem einzigen Straßenzug vor. Kstars macht hingegen einen guten Eindruck: Die Anwendung verwendet für die Darstellung OpenGL.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: KDE SC 4.6 zeigt Aktivität und glättet FensterKmail 2 lässt auf sich warten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch
  2. (u. a. Speedlink Orios RGB Metal Rubberdome Gaming-Tastatur für 25€, Speedlink Reticos RGB...
  3. 48,39€
  4. (u. a. Apacer AS340 120GB SATA-SSD für 19,99€, Apacer AS350 256GB SATA-SSD für 28,99€, Tefal...

Satan 29. Jan 2011

Arch ist geil man :D

BajK 27. Jan 2011

Spezielle Dateiorganisation? Magst Du dein Geheimnis preisgeben?:P Hm, man könnte es ja...

Seitan-Sushi-Fan 26. Jan 2011

Bessere Usability als Windows ist ja auch nicht schwer.


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /