Abo
  • Services:

Grafik vom Feinsten

Technisch ist auch Dead Space 2 wieder ein Meisterwerk. Trotz meist dunkler Welten und Gänge ist der Detailgrad von Umgebung, Maschinen oder Necromorphs beachtlich, das Licht- und Schattenspiel hervorragend. Ähnliches gilt für die Soundkulisse: Den Entwicklern gelingt es immer wieder, durch ein leises Pochen, ein Knarzen oder Scheppern Panik auszulösen - und den Spieler zu täuschen. Auch abgebrühte Actionprofis werden hier nicht regungslos die einzelnen Abschnitte der Raumstation durcharbeiten können.

Stellenmarkt
  1. Design Offices GmbH, Nürnberg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Wer sich bereits im ersten Teil an den Gewalt- und Blutorgien störte, wird an Teil 2 noch weniger Gefallen finden: Metzeln und das gezielte Abschlagen von Körperteilen sind auch diesmal wieder Kernbestandteile des Spiels. Trotz Widerständen des bayerischen Sozialministeriums darf das Spiel trotzdem in Deutschland erscheinen - mit der USK-Kennzeichnung "Keine Jugendfreigabe".

Einen Unterschied zur internationalen Version gibt es allerdings: Es existiert kein Friendly Fire, Verbündete lassen sich somit nicht verletzen. Aufgrund dieser Änderung ist ein Onlinespiel für deutsche Spieler auch nur mit anderen deutschen Spielern sinnvoll. Unabhängig davon ist der Multiplayerpart eine gelungene Ergänzung des Horrortrips, zumal man auch die Necromorphs steuern kann. Als Puker oder Spitter gilt es dann, Jagd auf Menschen zu machen und sie daran zu hindern, im Team Missionen zu lösen und etwa Gegenstände von einem Ort zum anderen zu transportieren.

Dead Space 2 ist für Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC erhältlich und kostet 60 Euro (Konsole) beziehungsweise 50 Euro (PC). Während das Spiel international am 27. Januar 2011 in den Handel kommt, steht die deutsche Version erst am 3. Februar 2011 im Laden.

Fazit

Schneller, blutiger, gruseliger: Dead Space 2 spielt sich über weite Strecken wie der Vorgänger, hat aber von allem ein bisschen mehr zu bieten - und beseitigt ein paar Schwächen des ersten Teils gekonnt. Wer keinen kompletten Neustart, sondern eine konsequente Fortsetzung erwartet, wird begeistert sein. Ein besseres Survival-Horror-Actionspiel für Erwachsene ist derzeit kaum zu bekommen.

 Nur für nervenstarke Spieler
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

Schubkraft24 29. Jan 2011

Das glaube ich jetzt mal weniger. ;o)

Saboteur. 27. Jan 2011

Einen Coop-Modus gibt es leider nicht. Fand ich auch sehr schade, aber in DeadSpace wird...

Saboteur. 27. Jan 2011

Amnesia ist ein genial gemachtes Horrorspiel, jopp^^ Aber auch Deadspace hat mir an der...

illuminant777 25. Jan 2011

Also ich muss mich hier schon echt als Fanboy outen. Ich bin leidenschaftlicher Gamer...

Charles Marlow 25. Jan 2011

DAS wäre doch mal eine tolle Werbung. ;)


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /