Abo
  • Services:

Nintendo

Europa bekommt rund 900.000 3DS

Im Onlineversandhandel wird der 3DS hierzulande knapp 250 Euro kosten - viel Geld, dennoch erwartet Nintendo in ganz Europa eine größere Nachfrage als bei früheren Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: Europa bekommt rund 900.000 3DS

Bei Amazon.de kostet der ab dem 25. März 2011 erhältliche Nintendo 3DS rund 250 Euro, andere Onlinehändlern bieten das in "Kosmos Schwarz" und "Aqua Blau" erhältliche Handheld sogar noch etwas günstiger an. Trotz des hohen Preises will Nintendo in den ersten drei Wochen rund 900.000 der mit einem stereoskopischen Display ausgestatteten Geräte nach Europa liefern. In den ersten zwölf Monaten erwartet das Unternehmen einen Absatz von vier bis fünf Millionen Exemplaren. Beim Vorgänger DS war Nintendo erst nach vier Monaten der Sprung über die Eine-Million-Marke gelungen.

Stellenmarkt
  1. Paulinenpflege Winnenden e.V., Winnenden
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho

Wer bereits einen DS besitzt, soll seine über DSi-Ware gekauften Spiele mit Hilfe einer bereitgestellten Applikation auf den 3DS übertragen können. Kleiner Haken: Wer sich danach einen zweiten 3DS zulegt, kann die Software nicht auch dorthin transferieren - sie ist laut Nintendo fest an das jeweilige Gerät gebunden.

Noch nicht endgültig klar ist, welche Spiele es zum Verkaufsstart des Handheld gibt. Offenbar will Nintendo selbst nur drei Versionen von Nintendogs and Cats - mit jeweils anderen Hund- und Katzenrassen - sowie Pilotwings Resort anbieten. Wichtigste Titel für Hardcorespieler sind wohl Super Street Fighter 4: 3D Edition von Capcom, Pro Evolution Soccer 2011 von Konami und Ghost Recon Shadow Wars von Ubisoft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 59,99€

Replay 25. Jan 2011

Ist abwärtskompatibel. Ich vermute, daß man das mit den Modulen so wie bei meinem...

Hotohori 25. Jan 2011

Könnte ich auch sagen, aber ich denke beim 3DS läuft es etwas anders, weil man eben...

Hotohori 25. Jan 2011

Das allein sagt aber auch nicht aus, dass du damit auch spielen wirst und nicht nur als...

molbac 25. Jan 2011

*thumbs up*

niemand666 25. Jan 2011

Aha und von was 10%? Von der gesamten Menschheit? Von Europa? Falls ja, wären das bezogen...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /