Abo
  • Services:

Nintendo

Europa bekommt rund 900.000 3DS

Im Onlineversandhandel wird der 3DS hierzulande knapp 250 Euro kosten - viel Geld, dennoch erwartet Nintendo in ganz Europa eine größere Nachfrage als bei früheren Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: Europa bekommt rund 900.000 3DS

Bei Amazon.de kostet der ab dem 25. März 2011 erhältliche Nintendo 3DS rund 250 Euro, andere Onlinehändlern bieten das in "Kosmos Schwarz" und "Aqua Blau" erhältliche Handheld sogar noch etwas günstiger an. Trotz des hohen Preises will Nintendo in den ersten drei Wochen rund 900.000 der mit einem stereoskopischen Display ausgestatteten Geräte nach Europa liefern. In den ersten zwölf Monaten erwartet das Unternehmen einen Absatz von vier bis fünf Millionen Exemplaren. Beim Vorgänger DS war Nintendo erst nach vier Monaten der Sprung über die Eine-Million-Marke gelungen.

Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen

Wer bereits einen DS besitzt, soll seine über DSi-Ware gekauften Spiele mit Hilfe einer bereitgestellten Applikation auf den 3DS übertragen können. Kleiner Haken: Wer sich danach einen zweiten 3DS zulegt, kann die Software nicht auch dorthin transferieren - sie ist laut Nintendo fest an das jeweilige Gerät gebunden.

Noch nicht endgültig klar ist, welche Spiele es zum Verkaufsstart des Handheld gibt. Offenbar will Nintendo selbst nur drei Versionen von Nintendogs and Cats - mit jeweils anderen Hund- und Katzenrassen - sowie Pilotwings Resort anbieten. Wichtigste Titel für Hardcorespieler sind wohl Super Street Fighter 4: 3D Edition von Capcom, Pro Evolution Soccer 2011 von Konami und Ghost Recon Shadow Wars von Ubisoft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

Replay 25. Jan 2011

Ist abwärtskompatibel. Ich vermute, daß man das mit den Modulen so wie bei meinem...

Hotohori 25. Jan 2011

Könnte ich auch sagen, aber ich denke beim 3DS läuft es etwas anders, weil man eben...

Hotohori 25. Jan 2011

Das allein sagt aber auch nicht aus, dass du damit auch spielen wirst und nicht nur als...

molbac 25. Jan 2011

*thumbs up*

niemand666 25. Jan 2011

Aha und von was 10%? Von der gesamten Menschheit? Von Europa? Falls ja, wären das bezogen...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

      •  /