• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo

Europa bekommt rund 900.000 3DS

Im Onlineversandhandel wird der 3DS hierzulande knapp 250 Euro kosten - viel Geld, dennoch erwartet Nintendo in ganz Europa eine größere Nachfrage als bei früheren Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: Europa bekommt rund 900.000 3DS

Bei Amazon.de kostet der ab dem 25. März 2011 erhältliche Nintendo 3DS rund 250 Euro, andere Onlinehändlern bieten das in "Kosmos Schwarz" und "Aqua Blau" erhältliche Handheld sogar noch etwas günstiger an. Trotz des hohen Preises will Nintendo in den ersten drei Wochen rund 900.000 der mit einem stereoskopischen Display ausgestatteten Geräte nach Europa liefern. In den ersten zwölf Monaten erwartet das Unternehmen einen Absatz von vier bis fünf Millionen Exemplaren. Beim Vorgänger DS war Nintendo erst nach vier Monaten der Sprung über die Eine-Million-Marke gelungen.

Stellenmarkt
  1. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Wer bereits einen DS besitzt, soll seine über DSi-Ware gekauften Spiele mit Hilfe einer bereitgestellten Applikation auf den 3DS übertragen können. Kleiner Haken: Wer sich danach einen zweiten 3DS zulegt, kann die Software nicht auch dorthin transferieren - sie ist laut Nintendo fest an das jeweilige Gerät gebunden.

Noch nicht endgültig klar ist, welche Spiele es zum Verkaufsstart des Handheld gibt. Offenbar will Nintendo selbst nur drei Versionen von Nintendogs and Cats - mit jeweils anderen Hund- und Katzenrassen - sowie Pilotwings Resort anbieten. Wichtigste Titel für Hardcorespieler sind wohl Super Street Fighter 4: 3D Edition von Capcom, Pro Evolution Soccer 2011 von Konami und Ghost Recon Shadow Wars von Ubisoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  4. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...

Replay 25. Jan 2011

Ist abwärtskompatibel. Ich vermute, daß man das mit den Modulen so wie bei meinem...

Hotohori 25. Jan 2011

Könnte ich auch sagen, aber ich denke beim 3DS läuft es etwas anders, weil man eben...

Hotohori 25. Jan 2011

Das allein sagt aber auch nicht aus, dass du damit auch spielen wirst und nicht nur als...

molbac 25. Jan 2011

*thumbs up*

niemand666 25. Jan 2011

Aha und von was 10%? Von der gesamten Menschheit? Von Europa? Falls ja, wären das bezogen...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /