Abo
  • Services:

Dokumentenerfassung

Scansoftware für Cloud-Dienste

Der Scandienstleister Officedrop hat mit Cloud Capture eine kostenlose Software für Windows und Mac OS X vorgestellt, die eingelesene Dokumente zu Google Docs und Evernote verschiebt. In der Betaphase ist sie kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,
Icon von Cloud Capture
Icon von Cloud Capture

Cloud Capture ist eine Scansoftware, die eingelesene Dokumente zu Cloud-Speicherdiensten kopieren kann. Das derzeit kostenlose Programm erspart es dem Anwender, wie sonst üblich nach dem Scannen seinen Browser zu öffnen und die gewünschten Dokumente heraufzuladen.

  • Cloud Capture - Konfiguration
Cloud Capture - Konfiguration
Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Neben Google Docs sowie dem Online-Notizzetteldienst Evernote unterstützt Cloud Capture auch noch den firmeneigenen Dienst Officedrop. Dieser erzeugt aus den Grafiken mit einer Zeichenerkennung (OCR) maschinenlesbare und damit durchsuchbare Dokumente. Eine webbasierte Benutzeroberfläche erleichtert den Zugang auch von unterwegs und zeigt diese Dokumente im Browser an.

Der Dienst ist für 60 Tage lang kostenlos nutzbar und enthält 10 GByte Speicher. Danach kostet Officedrop rund 20 US-Dollar im Monat. An US-Kunden wird außerdem einmal monatlich ein frankierter Umschlag verschickt, in den maximal 50 Dokumente gesteckt und an Officedrop zum Digitalisieren geschickt werden können. Sie werden in durchsuchbare PDFs zum Download umgewandelt.

Die Windows-Software Cloud Capture befindet sich derzeit noch in der Betaphase und unterstützt TWAIN-Scanner und die Modelle der Scansnap-Baureihe von Fujitsu. Später soll die Mac-Version der Anwendung über den Store vertrieben werden. Wie viel sie dann kosten wird, ist noch nicht bekannt. Derzeit wird sie in einer Aktion mit Lifehacker kostenlos abgegeben. Allerdings soll die kostenpflichtige Version auch mehr können. Mit ihr sollen sich Texte durchsuchen, automatisch drehen und in mehrere Dokumente bei Google Docs aufteilen lassen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /