Abo
  • IT-Karriere:

Küchencomputer

Gorenje baut programmierbaren Herd mit Touchscreen

Gorenje hat auf der Messe Livingkitchen 2011 mit dem iChef+ eine Küchenherdserie vorgestellt, die mit einem Touchscreen samt Farbbildschirm ausgerüstet ist, um dem Koch die Bedienung und die Zubereitung der Speisen zu erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Küchenherdsystem iChef+ von Gorenje fällt durch sein großes und farbiges Touchscreendisplay auf, das dem Koch mit Hilfe von Symbolen, Fotos und Texthinweisen die Bedienung des Herdes erleichtern soll. Es wurde auf der Messe Livingkitchen 2011 vorgestellt.

  • Gorenje iChef+
  • Gorenje iChef+ - Hauptmenü
  • Gorenje iChef+ - Mybake
  • Simplebake von Gorenje iChef+
  • Gorenje iChef+ - Stepbake
  • Gorenje iChef+
Gorenje iChef+
Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. KION Group IT, Frankfurt am Main

Bei abgeschaltetem Herd zeigt das Display lediglich die Uhrzeit und das Datum an. Wird der Herd benutzt, lassen sich über 30 Optionen auswählen. Das Hauptmenü zeigt die Backprogramme an, die den Nutzer unterschiedlich stark an die Hand nehmen.

Die Programme Simplebake und Autobake zeigen einige Speisen auf dem Display zur Auswahl an. Bei Simplebake sind neun Kategorien von Mahlzeiten gelistet, zu denen der Nutzer nur noch das geschätzte Gewicht seiner Portion angeben muss, während Autobake 65 Rezepte mit Fotos zeigt. Auf Knopfdruck beginnt der Herd dann den Ofen vorzuheizen und fordert bei der richtigen Temperatur auf, die Speisen dazuzugeben. Auch das Tellervorwärmen und Auftauen beherrscht er programmgesteuert.

Hinter dem Menü Mybake verbergen sich eigene Programmiermöglichkeiten, die zum späteren Gebrauch wieder abgerufen werden können. So kann zum Beispiel mit einer niedrigen Temperatur gestartet und dann mehr Hitze gegeben werden. Neben der Temperatur lässt sich auch die Dauer der Programmschritte speichern. Die einzelnen Funktionen von iChef+ beziehen sich dabei nur auf den Ofen und nicht auf die Herdplatten.

Gorenje will die ersten Herde mit iChef+ im Frühjahr 2011 auf den europäischen Markt bringen. Preise nannte der Hersteller bislang nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

fuzzy 26. Jan 2011

Für was sollte ich mich rechtfertigen? Abgesehen davon hab ich kein Kind.

Zmago 25. Jan 2011

Und Slowenen sind keine Südslawen (=Jugo-Slawen)?

echtwahrgewesen 25. Jan 2011

Das ging mir ähnlich. Auf meine Beschwerde hin wurde die Maschine umgebaut auf einen...

Dante 25. Jan 2011

Ich glaube so ganz funktioniert das nicht, wie du dir das vorstellst. Du wirst mit einer...

Mister Tengu 25. Jan 2011

jup, sucht man nach Gorenje B8955E Reset code kommt man zu diesem Thread. Sehr witzig.


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /