Abo
  • IT-Karriere:

Küchencomputer

Gorenje baut programmierbaren Herd mit Touchscreen

Gorenje hat auf der Messe Livingkitchen 2011 mit dem iChef+ eine Küchenherdserie vorgestellt, die mit einem Touchscreen samt Farbbildschirm ausgerüstet ist, um dem Koch die Bedienung und die Zubereitung der Speisen zu erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Küchenherdsystem iChef+ von Gorenje fällt durch sein großes und farbiges Touchscreendisplay auf, das dem Koch mit Hilfe von Symbolen, Fotos und Texthinweisen die Bedienung des Herdes erleichtern soll. Es wurde auf der Messe Livingkitchen 2011 vorgestellt.

  • Gorenje iChef+
  • Gorenje iChef+ - Hauptmenü
  • Gorenje iChef+ - Mybake
  • Simplebake von Gorenje iChef+
  • Gorenje iChef+ - Stepbake
  • Gorenje iChef+
Gorenje iChef+
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Bei abgeschaltetem Herd zeigt das Display lediglich die Uhrzeit und das Datum an. Wird der Herd benutzt, lassen sich über 30 Optionen auswählen. Das Hauptmenü zeigt die Backprogramme an, die den Nutzer unterschiedlich stark an die Hand nehmen.

Die Programme Simplebake und Autobake zeigen einige Speisen auf dem Display zur Auswahl an. Bei Simplebake sind neun Kategorien von Mahlzeiten gelistet, zu denen der Nutzer nur noch das geschätzte Gewicht seiner Portion angeben muss, während Autobake 65 Rezepte mit Fotos zeigt. Auf Knopfdruck beginnt der Herd dann den Ofen vorzuheizen und fordert bei der richtigen Temperatur auf, die Speisen dazuzugeben. Auch das Tellervorwärmen und Auftauen beherrscht er programmgesteuert.

Hinter dem Menü Mybake verbergen sich eigene Programmiermöglichkeiten, die zum späteren Gebrauch wieder abgerufen werden können. So kann zum Beispiel mit einer niedrigen Temperatur gestartet und dann mehr Hitze gegeben werden. Neben der Temperatur lässt sich auch die Dauer der Programmschritte speichern. Die einzelnen Funktionen von iChef+ beziehen sich dabei nur auf den Ofen und nicht auf die Herdplatten.

Gorenje will die ersten Herde mit iChef+ im Frühjahr 2011 auf den europäischen Markt bringen. Preise nannte der Hersteller bislang nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 80,90€ + Versand
  4. 289€

fuzzy 26. Jan 2011

Für was sollte ich mich rechtfertigen? Abgesehen davon hab ich kein Kind.

Zmago 25. Jan 2011

Und Slowenen sind keine Südslawen (=Jugo-Slawen)?

echtwahrgewesen 25. Jan 2011

Das ging mir ähnlich. Auf meine Beschwerde hin wurde die Maschine umgebaut auf einen...

Dante 25. Jan 2011

Ich glaube so ganz funktioniert das nicht, wie du dir das vorstellst. Du wirst mit einer...

Mister Tengu 25. Jan 2011

jup, sucht man nach Gorenje B8955E Reset code kommt man zu diesem Thread. Sehr witzig.


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /