Abo
  • Services:

Quo Vadis

Entwicklerkonferenz setzt Schwerpunkt auf Onlinespiele

Vor allem praxisorientierte Workshops für die Entwicklung hochwertiger Onlinespiele: Das soll auf der Quo Vadis angeboten werden, die Anfang Mai 2011 in Berlin stattfindet. Wer sich beteiligen möchte, kann jetzt Themenvorschläge einreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits zum achten Mal wird vom 2. bis zum 4. Mai 2011 die älteste deutschsprachige Konferenz von Spielentwicklern stattfinden, die Quo Vadis. Stephan Reichart vom Veranstalter Aruba Events: "Die Quo Vadis zeichnet sich seit jeher durch den intensiven Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander aus. Themenschwerpunkte setzen wir 2011 auf die Entwicklung und Vermarktung hochwertiger Onlinegames, die hierbei entstehenden Herausforderungen an Teams, Businessmodelle, Ausbildung und Game-Design."

2011 sind vor allem praxisorientierte Workshops geplant, für die sich potenzielle Referenten mit Diskussionsrunden und Vortragsideen auf der offiziellen Webseite anmelden können. Die Quo Vadis bildet das Kernelement der Deutschen Gamestage und findet, wie bereits im Vorjahr, im Berliner Congress Center (bcc) in der Nähe des Alexanderplatzes statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. und zusätzlich 50€ Rabatt auf Notebooks über 300€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und...
  3. ab 349€

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /