Abo
  • Services:

Lancom IAP-321

Staubdichter Access Point für Minusgrade

Lancom hat das Gegenstück zum Outdoor-Access-Point OAP-321 vorgestellt. Der für Inneneinsätze konzipierte IAP-321 arbeitet in einem 70 Grad breiten Temperaturbereich und ist für Großinstallationen in Gebäuden geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,
Lancom IAP-321: Staubdichter Access Point für Minusgrade

Der IAP-321 ist ein Access Point von Lancom für Unternehmen. Er beherrscht den Funk auf beiden WLAN-Bändern (2,4 und 5 GHz) entsprechend den Standards IEEE 802.11a, b g und n. Der Administrator muss sich für ein Band entscheiden. Für das Aufspannen eines WLANs auf zwei Bändern werden also weitere Access Points benötigt. Multi-SSID beherrscht das Gerät.

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. merlin.zwo IT Solutions GmbH & Co. KG, Eningen

Der IAP-321 eignet sich für Großinstallationen. WLAN-Roaming wird unterstützt und kann von einem Lancom-WLAN-Controller aus konfiguriert werden. Für die Konfiguration gibt es einen seriellen Anschluss. Die Konfiguration macht das Ausblenden einzelner Standards möglich. So kann unter anderem verhindert werden, dass sich ein langsames 802.11b-Gerät mit dem Netz verbindet. Die maximale Datenrate liegt bei 300 MBit/s (brutto). Die Antennen sind abnehmbar und auch austauschbar. So können etwa höhere Reichweiten zulasten der WLAN-Abdeckung oder Bandbreite erreicht werden.

  • Lancom IAP-321
Lancom IAP-321

Auch wenn der Access Point frostige Temperaturen bis zu -20 Grad Celsius verkraftet, eignet sich das Gerät nicht für eine Außenanwendung. Er wurde vielmehr für kühle Lagerhallen oder öffentliche Gebäude konstruiert. Staub kann dem Gerät laut Lancom nichts anhaben, da es der IP50-Schutzklasse entspricht. Die Temperatur im Raum des Access Points kann auch auf 50 Grad Celsius ansteigen.

Auf eine eigene Stromversorgung über ein Netzteil kann beim IAP-321 verzichtet werden. Er wird dann per Power over Ethernet (PoE, 802.3af) mit Energie versorgt. Sowohl der GBit- als auch der Fast-Ethernet-Port sind PoE-kompatibel. Der Access Point erkennt einen Ausfall eines LAN-Ports, so dass das WLAN-Modul abgeschaltet wird. Damit wird verhindert, dass sich Clients mit einem Access Point verbinden, der keine Verbindung zur Außenwelt hat.

Neben der Funktion als Access Point beherrscht der IAP auch Routing, Bridging und einen Client-Mode.

Der IAP-321 kostet einzeln rund 830 Euro. Im Fünferpack sind es etwas über 3.500 Euro. Der Access Point soll ab Februar 2011 verfügbar sein. Die Garantie wird drei Jahre lang gewährt und kann über kostenpflichtige Pakete erweitert werden. Weitere Informationen dazu im Datenblatt des IAP-321.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,29€
  3. 99,99€

teuer ist relativ 25. Jan 2011

ob Lancom oder andere Profigeräte rechnen sich immer in Relation zu den Wartungskosten...

Fisch 25. Jan 2011

...und warum sollen arktische Forschungsstationen mehr Geld für IT ausgeben, als der...

Der Erklärbär 25. Jan 2011

Soso ... der Datentyp für die Zählung der Einträge in der Tabelle is also nur 5 Bit...

Climero 24. Jan 2011

Die sind sehr gesprächig. Ich denke das Produkt richtet sich eher an Firmen. Gruß


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /