• IT-Karriere:
  • Services:

Lokale Suche

Google Hotpot kommt nach Deutschland

Google will seinen lokalen Suchdienst Hotpot internationalisieren. Voraussichtlich im Februar soll das Angebot in weiteren Ländern, darunter auch in Deutschland, erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Lokale Suche: Google Hotpot kommt nach Deutschland

Der lokale Empfehlungsdienst Hotpot kommt nach Deutschland, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Voraussichtlich im Februar 2011 soll das Google-Angebot hierzulande sowie in weiteren Ländern zur Verfügung stehen. Das hat Marissa Mayer, die für die ortsbezogenen Dienste zuständig ist, auf der derzeit in München stattfindenden Konferenz Digital Life Design (DLD) angekündigt.

Konkurrenz zu Qype und Yelp

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Hotpot ist eine lokale Suche, vergleichbar dem deutschen Angebot Qype oder dem US-Angebot Yelp , über die Nutzer Restaurants, Bars, Geschäfte, Dienstleister und anderes Nützliche bewerten und sich gegenseitig empfehlen können.

Hotpot basiert auf Googles Datenbank Places, in der weltweit etwa 50 Millionen Orte gelistet sind. Dazu gehören Unternehmen und Geschäfte ebenso wie Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, etwa Schulen, Museen oder Parks. Über Google Maps können Nutzer den Standort abrufen, einige wichtige Informationen, etwa Öffnungszeiten, sowie Bewertungen anderer Nutzer.

Nutzung unterwegs

Der Dienst ist in erster Linie gedacht für die mobile Nutzung auf einem Android-Smartphone, wo er in Google Maps for Android integriert ist. Nutzer können Hotpot aber auch mit dem Browser aufrufen.

Google habe Hotpot im November 2010 in den USA gestartet, wenn auch "sehr leise", sagte Mayer der FAZ. "Nun haben wir neue Funktionen eingebaut, die bald freigeschaltet werden." Mayer leitet seit Oktober 2010 den Bereich ortsbezogene Dienste.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

lape 25. Jan 2011

Habs mir gerad angesehen das ist absoluter Blödsinn. Es wird nur der Nick angezeigt...

lape 25. Jan 2011

Das ist Googles Beitrag zum Umweltschutz, da so die Ganzen Paranoiden Menschen einfach...

Bouncy 25. Jan 2011

Lernen Unsinn zu ignorieren?

Bouncy 25. Jan 2011

Zumindest unwissend trifft es, ja. Wenn man sehr sehr auf Deutschland fixiert ist kann...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /