Abo
  • Services:

Lokale Suche

Google Hotpot kommt nach Deutschland

Google will seinen lokalen Suchdienst Hotpot internationalisieren. Voraussichtlich im Februar soll das Angebot in weiteren Ländern, darunter auch in Deutschland, erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Lokale Suche: Google Hotpot kommt nach Deutschland

Der lokale Empfehlungsdienst Hotpot kommt nach Deutschland, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Voraussichtlich im Februar 2011 soll das Google-Angebot hierzulande sowie in weiteren Ländern zur Verfügung stehen. Das hat Marissa Mayer, die für die ortsbezogenen Dienste zuständig ist, auf der derzeit in München stattfindenden Konferenz Digital Life Design (DLD) angekündigt.

Konkurrenz zu Qype und Yelp

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt

Hotpot ist eine lokale Suche, vergleichbar dem deutschen Angebot Qype oder dem US-Angebot Yelp , über die Nutzer Restaurants, Bars, Geschäfte, Dienstleister und anderes Nützliche bewerten und sich gegenseitig empfehlen können.

Hotpot basiert auf Googles Datenbank Places, in der weltweit etwa 50 Millionen Orte gelistet sind. Dazu gehören Unternehmen und Geschäfte ebenso wie Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, etwa Schulen, Museen oder Parks. Über Google Maps können Nutzer den Standort abrufen, einige wichtige Informationen, etwa Öffnungszeiten, sowie Bewertungen anderer Nutzer.

Nutzung unterwegs

Der Dienst ist in erster Linie gedacht für die mobile Nutzung auf einem Android-Smartphone, wo er in Google Maps for Android integriert ist. Nutzer können Hotpot aber auch mit dem Browser aufrufen.

Google habe Hotpot im November 2010 in den USA gestartet, wenn auch "sehr leise", sagte Mayer der FAZ. "Nun haben wir neue Funktionen eingebaut, die bald freigeschaltet werden." Mayer leitet seit Oktober 2010 den Bereich ortsbezogene Dienste.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

lape 25. Jan 2011

Habs mir gerad angesehen das ist absoluter Blödsinn. Es wird nur der Nick angezeigt...

lape 25. Jan 2011

Das ist Googles Beitrag zum Umweltschutz, da so die Ganzen Paranoiden Menschen einfach...

Bouncy 25. Jan 2011

Lernen Unsinn zu ignorieren?

Bouncy 25. Jan 2011

Zumindest unwissend trifft es, ja. Wenn man sehr sehr auf Deutschland fixiert ist kann...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /