Abo
  • IT-Karriere:

Phase One IQ180

Digitalrückteil mit 80 Megapixeln

Eine Auflösung von 80 Megapixeln bietet die neue Generation von Digitalrückteilen für Mittelformatkamerasysteme von Phase One. Dabei bietet das Topmodell der neuen IQ-Serie einen Belichtungsumfang von 12,5 Blendenstufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Phase One IQ180: Digitalrückteil mit 80 Megapixeln

Phase One hat seine aus drei Modellen bestehende neue IQ-Serie von Digitalrückteilen für Mittelformatkameras vorgestellt: IQ180, IQ160 und IQ140. Sie bieten eine maximale Auflösung von 80, 60,5 beziehungsweise 40 Megapixeln.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz

Das Topmodell Phase One IQ180 nimmt im Vollformat mit einer Auflösung von 80 Megapixeln (10.328 x 7.760 Pixel) auf und bietet einen Belichtungsumfang von 12,5 Blendenstufen. Um die große Datenmenge an einen PC zu übertragen, setzt Phase One auf USB 3.0, bietet zudem aber auch weiterhin eine Firewire-800-Schnittstelle an.

Das Rückteil verfügt zudem über ein Speicherkarteninterface, um auch ein Fotografieren ohne Kabelverbindung zu ermöglichen. Phase One verspricht ausreichend Geschwindigkeit, um kontinuierlich fotografieren zu können, bis die Speicherkarte voll ist. Allerdings lassen sich mit der IQ180 ohnehin nur 0,7 Bilder pro Sekunde anfertigen. Beim IQ160 sind es 1,0 Bilder pro Sekunde und beim IQ140 1,2 Bilder pro Sekunde. Dazu wurde 1 GByte DRAM zum Zwischenspeichern in die Kamera integriert.

  • Digitalrückteil Phase One IQ140
  • Digitalrückteil Phase One IQ160
  • Digitalrückteil Phase One IQ180
  • Digitalrückteil Phase One IQ180 an der Phase One 645DF
  • Digitalrückteil Phase One IQ180
Digitalrückteil Phase One IQ140

Alle drei Rückteile verfügen zudem über einen Sensor+ genannten Modus mit verringerter Auflösung, aber höherer Geschwindigkeit und Lichtempfindlichkeit. Im Sensor+-Modus kommt das IQ180 noch auf 20 Megapixel, erreicht aber eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 3200, während im normalen Modus maximal ISO 800 möglich sind. Zudem können 0,9 Bilder pro Sekunde in der verringerten Auflösung verarbeitet werden.

Das Kamerarückteil verfügt zudem über ein 3,2-Zoll-Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 1,15 Megapixeln. Es unterstützt kontextsensitive Werkzeuge wie Sofort-Zoom, so dass Fotografen mit nur einem Finger in das Bild zoomen können. Die kleine Darstellung von Histogrammen und Spitzlichtwarnungen kann mit einer Berührung auf eine Vollbildansicht umgeschaltet werden. Eine Fokusmaske, die während der Vorschau zur Verfügung steht, soll bei der Überprüfung von Schärfentiefe und Bildschärfe helfen.

Das Kamerarückteil Phase One IQ180 soll ab Ende April 2011 verfügbar sein. Die kleineren Modelle IQ160 und IQ140 sollen Ende Mai 2011 folgen. Die Preise beginnen bei 16.990 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)

AlecTron 13. Feb 2011

[...] Was für ne aussage? Du spammst mit behauptungen und vorurteilen durch die gegend...

schwubbeldiwubb 25. Jan 2011

Olivenöl macht man aus Oliven. Sonneblumenöl aus Sonnenblumen. Aber woraus macht man Babyöl?

Wissenschaftsob... 25. Jan 2011

Sichern Sie sich Ihren eigenen Benutzernamen und zudem zahlreiche Vorteile des neuen...

spinat 24. Jan 2011

vollformat wurde seit jeher an aktuelle gegebenheiten angepasst. im moment wird damit...

noch Jemand 24. Jan 2011

wenn 88*82mm reichen: http://www.dalsa.com/images/sensors/140mp_hands_200w.jpg wird aber...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /