Abo
  • Services:

Android 2.3.2

Nexus-S-Update beseitigt SMS-Fehler

Für Googles Nexus S steht ein Update für Android 2.3 bereit. Damit wird unter anderem ein zehn Monate alter Fehler in der SMS-Anwendung von Android beseitigt. Der Absturzfehler ist weiterhin vorhanden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus S
Nexus S

Der Absturzfehler im Nexus S ist nach Nutzerberichten weiterhin vorhanden. Im Januar 2011 wurde bekannt, dass ein Android-Fehler das Nexus S zum Absturz bringen kann. Der Fehler tritt offenbar gehäuft mitten in Telefonaten auf. Google selbst äußert sich nicht dazu, ob der Fehler beseitigt wurde.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg

Google hat lediglich bestätigt, dass ein zehn Monate alter SMS-Fehler in Android mit dem Update abgestellt wird. Aufgrund des SMS-Fehlers werden Kurzmitteilungen an einen falschen Empfänger gesendet. Dadurch könnten vertrauliche Informationen in fremde Hände gelangen. Der Anwender bemerkt davon nichts. Dieser Fehler wurde auch in einem Android-2.2-Update für das Nexus One beseitigt.

Ob mit dem Nexus-S-Update ein weiterer SMS-Fehler in Android beseitigt wird, ist nicht bekannt. Von Google gibt es dazu keine Angaben. Dass der Fehler im Nexus-One-Update noch vorhanden ist, ist dagegen schon bestätigt. Es ist daher durchaus möglich, dass der Fehler auch noch in Android 2.3.2 steckt.

Vor mittlerweile 14 Monaten wurde Google auf den SMS-Fehler in Android hingewiesen. Dadurch erreicht manche SMS nicht den Empfänger. Der Absender erhält zwar eine Bestätigung über die angeblich erfolgreiche Zustellung der Kurzmitteilung, der Empfänger sieht jedoch nur eine Fehlermeldung, aber keine Information über den Absender der nicht eingegangenen SMS.

Android 2.3.2 für das Nexus S wird drahtlos verteilt und es kann ein paar Tage dauern, bis das Update auf allen Geräten vorhanden ist. Nach der Updateinstallation lautet die Build-Nummer GRH78C.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)
  2. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  3. (Zugang für die ganze Familie!)
  4. 14,99€

Sigmund F 24. Jan 2011

Warum wohl? Dafür gibt es eine ganz simple Erklärung, auf die Du bestimmt auch noch...

sms 24. Jan 2011

kt

ertz 24. Jan 2011

Bei Android wissen alle, dass es kostenlose Frickelware ist. Würde aber auch nicht das...

Studi 24. Jan 2011

Das hieiß es doch anfang Dez 2010 das letzte mal von Samsung. Gibtz da von google oder...

chromi 24. Jan 2011

Beim Galaxy S gab es Softwaremäßig vor der 2.2.1 tatsächlich einige unzulänglichkeiten...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /