• IT-Karriere:
  • Services:

JMicron Technology

Kingston will Beteiligung an SSD-Controller-Chiphersteller

Kingston will seinen Zugang zu Controllerchips für SSDs sichern und erwirbt dafür Anteile an JMicron Technology. Kingston kauft bereits 30 Prozent der Controllerchips, die JMicron Technology für SSDs herstellt.

Artikel veröffentlicht am ,
JMicron Technology: Kingston will Beteiligung an SSD-Controller-Chiphersteller

Kingston Technology will eine Beteiligung an dem Controller-Chip-Hersteller JMicron Technology kaufen. Das berichtet die taiwanische Zeitung Digitimes unter Berufung auf Branchenkreise. Der Speicherchipanbieter Kingston ist besonders an Controllern für Solid-State-Drives (SSD) interessiert.

Stellenmarkt
  1. Hama GmbH & Co KG, Monheim (Bayern)
  2. Emsland Group, Emlichheim

JMicron habe zuvor versucht, Firmenanteile an Toshiba zu verkaufen, berichtet die Zeitung. Um die für Geschäftsbeziehungen mit anderen Chipherstellern wichtige Unabhängigkeit nicht zu gefährden, seien die Pläne jedoch wieder aufgegeben worden.

Das taiwanische Unternehmen JMicron plane ein Investorentreffen am 25. Januar 2011, um den Verkauf der Beteiligung an das US-Unternehmen Kingston Technology zu genehmigen. Angaben zur Höhe der Beteiligung wurden nicht gemacht. JMicron gehört zu dem Auftragshersteller United Microelectronics Corporation (UMC) und wird von Tsai Ming-Kai geführt, der zugleich Aufsichtsratschef von Mediatek ist. Mediatek stellt Mikrocontroller für optische Laufwerke her.

Kingston setzt seit 2010 stärker auf SSD-Produkte und nutzt seit der zweiten Jahreshälfte dafür Controllerchips von JMicron. Wie die Digitimes berichtet, fertigte JMicron 2010 Controller für über 1 Million SSDs. Davon seien 30 Prozent an Kingston gegangen.

Für Kingston sind Beteiligungen an wichtigen Zuliefern üblich. Der Anbieter hält bereits Anteile an den Controllerentwicklern Phison Electronics, Skymedi und Solid State System (3S).

Kingston hatte im November 2010 mit der SSD-Serie SVP100S2 neue Flashspeicher-basierte Speichermedien auf 2,5-Zoll-Basis eingeführt. Die neue Serie wurde mit bis zu einem halben TByte angeboten. Im September 2010 brachte Kingston für kleine Notebooks und Netbooks SSDs im 1,8-Zoll-Formfaktor. Die SSDNow 180 kam in drei Größen, ein Modell sogar mit 256 GByte Kapazität.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 0,45€
  3. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...

Folgen Sie uns
       


    •  /