Abo
  • Services:

Sicherheitsupdate

VLC-Player in der Version 1.1.6 verfügbar

Das Videolan-Team hat eine neue Version der Videoabspielsoftware VLC veröffentlicht. Die Version 1.1.6 beseitigt eine Sicherheitslücke und beschleunigt die Wiedergabe von VP8-codierten Inhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
VLC-Player
VLC-Player

Die neue VLC-Player-Version 1.1.6 beseitigt ein Sicherheitsproblem. Die Sicherheitslücke in Version 1.1.5 und früheren Versionen ermöglicht die Ausführung von Schadcode. Der Angreifer muss dazu eine Real-Media-Datei manipulieren, so dass es zu einem Heap-Overflow kommt. Um das Problem zu lösen, können Anwender die neue Version 1.1.6 installieren oder das Real-Demuxer-Plugin (libreal_plugin.*) aus dem Pluginverzeichnis des Players entfernen.

Stellenmarkt
  1. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Stuttgart
  2. MCQ TECH GmbH, Blumberg

Es sollen auch weitere Sicherheitslücken im CDG-Codec und dem Untertitel-Decoder behoben worden sein.

Mit der neuen Version wurde zudem die Wiedergabe von VP8-Inhalten beschleunigt, viele Übersetzungen wurden aktualisiert und Midi-Dateien können jetzt unter Mac OS abgespielt werden.

Support-Ende von VLC 1.0

Die neue VLC-Version besiegelt zudem das Ende des Supports für VLC 1.0.x. Die Entwickler wollen sich auf die Version 1.1.x und die kommende Version 1.2 konzentrieren.

Weitere Informationen und eine Downloadmöglichkeit für VLC 1.1.6 gibt es in den Release Notes. Details zur Real-Sicherheitslücke wurden separat veröffentlicht. Ein Entwicklerchangelog listet einige zusätzliche Details zu dem Update.

Wer das Autoupdate des VLC-Players aktiviert hat, wird über die neue Version automatisch informiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 53,99€ statt 69,99€
  4. 31,99€

Anonymer Nutzer 26. Jan 2011

Da bist Du weiter als ich und vertraue dir mal. Was den KM-Player betrifft, so hast du...

cartman 25. Jan 2011

Oh sorry, Ich brauche natürlich solche Spielereien wie Dbox und Dreambox :P

iPhone-Boy 25. Jan 2011

mms sollste auch mit dem iPhone vershcicken.

mr. okolewsky 25. Jan 2011

so gerne ich den ich den vlc auch mag, mein lappi muss knechten wenn ich damit ne .mkv...

Antistatik 24. Jan 2011

Genau, alle Sicherheitslücken sind Teil einer großen Verschwörung! Echt, lieber Gott...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /