• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsupdate

VLC-Player in der Version 1.1.6 verfügbar

Das Videolan-Team hat eine neue Version der Videoabspielsoftware VLC veröffentlicht. Die Version 1.1.6 beseitigt eine Sicherheitslücke und beschleunigt die Wiedergabe von VP8-codierten Inhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
VLC-Player
VLC-Player

Die neue VLC-Player-Version 1.1.6 beseitigt ein Sicherheitsproblem. Die Sicherheitslücke in Version 1.1.5 und früheren Versionen ermöglicht die Ausführung von Schadcode. Der Angreifer muss dazu eine Real-Media-Datei manipulieren, so dass es zu einem Heap-Overflow kommt. Um das Problem zu lösen, können Anwender die neue Version 1.1.6 installieren oder das Real-Demuxer-Plugin (libreal_plugin.*) aus dem Pluginverzeichnis des Players entfernen.

Stellenmarkt
  1. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  2. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Es sollen auch weitere Sicherheitslücken im CDG-Codec und dem Untertitel-Decoder behoben worden sein.

Mit der neuen Version wurde zudem die Wiedergabe von VP8-Inhalten beschleunigt, viele Übersetzungen wurden aktualisiert und Midi-Dateien können jetzt unter Mac OS abgespielt werden.

Support-Ende von VLC 1.0

Die neue VLC-Version besiegelt zudem das Ende des Supports für VLC 1.0.x. Die Entwickler wollen sich auf die Version 1.1.x und die kommende Version 1.2 konzentrieren.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Weitere Informationen und eine Downloadmöglichkeit für VLC 1.1.6 gibt es in den Release Notes. Details zur Real-Sicherheitslücke wurden separat veröffentlicht. Ein Entwicklerchangelog listet einige zusätzliche Details zu dem Update.

Wer das Autoupdate des VLC-Players aktiviert hat, wird über die neue Version automatisch informiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  2. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  3. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...
  4. (u. a. Akku-Bohrhammer für 306,99€, Akku-Winkelschleifer für 193,30€)

Anonymer Nutzer 26. Jan 2011

Da bist Du weiter als ich und vertraue dir mal. Was den KM-Player betrifft, so hast du...

cartman 25. Jan 2011

Oh sorry, Ich brauche natürlich solche Spielereien wie Dbox und Dreambox :P

iPhone-Boy 25. Jan 2011

mms sollste auch mit dem iPhone vershcicken.

mr. okolewsky 25. Jan 2011

so gerne ich den ich den vlc auch mag, mein lappi muss knechten wenn ich damit ne .mkv...

Antistatik 24. Jan 2011

Genau, alle Sicherheitslücken sind Teil einer großen Verschwörung! Echt, lieber Gott...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /