Abo
  • Services:

Fotobearbeitung

Bibble verbessert selektive Bearbeitung von Raw-Bildern

Bibble Labs hat nach einer längeren Betaphase die Version 5.2 der Bildbearbeitungssoftware Bibble 5.2 für Windows, Mac OS X und Linux auf den Markt gebracht. Die Möglichkeiten der selektiven Bildbearbeitung wurden dabei deutlich ausgeweitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Icon von Bibble
Icon von Bibble

Bibble 5.2 unterstützt die Rohdaten neuer Digitalkameras. Dazu zählen die Spiegelreflexkameras Nikon D3100 und D7000 sowie die Kompakt- und Systemkameras Nikon P7000 sowie die Panasonic LX5, GF2 und GH2. Auch die Modelle Pentax K-5, K-r, Canon S95, G12 sowie die Olympus E-5, E-PL1s, E-PL2 und die Ricoh GXR P10 wurden in die Reihe der unterstützten Kameras aufgenommen.

  • Bibble 5.2  - Benutzeroberfläche (Foto: Andreas Donath)
  • Bibble 5.2  - Vorgaben (Bleach Bypass) (Foto: Andreas Donath)
  • Bibble 5.2  - Ebenenfunktion
  • Bibble 5.2  - Reparaturfunktion (Foto: Andreas Donath)
  • Bibble 5.2  - Klonfunktion (Foto: Andreas Donath)
  • Bibble 5.2  - Schlagwortverwaltung
  • Bibble 5.2  - Sets kopieren
Bibble 5.2 - Benutzeroberfläche (Foto: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die selektive Bearbeitung kann mit zahlreichen Maskierungsmethoden auf Ebenen vorgenommen werden. Es gibt eine Freihand-Maskenerstellung, außerdem lassen sich Kreise und Polygone zeichnen. In deren Umriss können dann Parameter wie Farbe, Kontrast, Helligkeit, Rauschreduktion und Schärfe beeinflusst werden.

In der neuen Version von Bibble können die Ebeneneinstellungen und Masken auf weitere Bilder übertragen werden. So kann Sensorstaub, der immer an der gleichen Stelle auftritt, in einer ganzen Bildserie retuschiert werden. Aber auch Bearbeitungen, die sich auf das gesamte Bild beziehen, lassen sich auf anderen Fotos anwenden - zum Beispiel die Farb- und Objektivkorrektur.

Die Funktion "Sets kopieren" ermöglicht es dem Benutzer, Tastaturkürzel für einzelne oder eine Vielzahl von individuellen Korrekturen zu definieren. Damit werden die auf ein Bild angewendeten Änderungen auf eine markierte Bilderserie ausgedehnt. Das geschieht aber nicht pauschal mit allen Änderungen, sondern nur mit denen, die dem Set zugewiesen wurden. So kann zum Beispiel die geänderte Farbtemperatur übertragen werden, nicht jedoch die Objektivkorrektur.

Bibble Pro kostet rund 170 Euro. Die eingeschränkte Version Bibble Lite, die für Privatanwender konzipiert wurde, ist für rund 80 Euro erhältlich. Die Unterschiede zwischen den Versionen können in einer Vergleichstabelle nachgelesen werden. Der Lizenzpreis gilt bei der Lite-Version für ein einzelnes Betriebssystem.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ad (Golem.de) 24. Jan 2011

korrekt. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /